Mannersdorf will unter die Top Fünf

Der UFC Mannersdorf steckt mitten in der Vorbereitung und Harald Waitz sprach mit unterhaus.at über die Ziele, die man für die kommende Saison im Auge hat und wie man sich kadermäßig verändert hat. Außerdem wurden auch die Stärken und Schwächen des Vereins analysiert.

Auf und Ab im letzten Jahr

Wenn Harald Waitz auf die vergangene Meisterschaft zurückblickt, so gibt es sowohl eine positive als auch eine negative Seite: "Wir haben im Herbst sehr gut gespielt und standen auf dem zweiten Platz. An diese Leistungen wollten wir im Frühjahr natürlich anschließen, was uns aber leider nicht gelungen ist. Vor allem hatten wir mit dem Verletzungspech zu kämpfen und das hat sich am Ende dann auch gerächt, wir sind auf den vierten Platz zurückgefallen und das ist natürlich schon schade, wenn es zuerst so gut gelaufen ist."

Zielsetzung für diese Saison

Die Mannschaft hat sich nicht besonders verändert, man hat drei neue Spieler geholt und nur zwei Abgänge zu verzeichnen, eigentlich gute Voraussetzungen für die kommende Meisterschaft. Die Zielsetzung dafür liegt klar auf der Hand, so Harald Waitz: "Wir wollen unbedingt unter die ersten Fünf kommen, das müsste eigentlich im Bereich des Möglichen liegen." Die Vorbereitungszeit sieht der Verantwortliche des UFC Mannersdorf etwas zwiespältig: "Vorbereitungszeit ist immer Urlaubszeit, das heißt, dass immer einige Spieler fehlen und da ist es oft schwierig, die richtigen Schlüsse aus einem Spiel zu ziehen, wenn einige fehlen. Wir hatten bisher drei Spiele, es steht ein Sieg, ein Unentschieden und eine Niederlage zu Buche. Man darf das alles nicht überbewerten."

Stärken und Schwächen

Auf die Stärken angesprochen meint Harald Waitz: "Ich denke, dass die Kameradschaft bei uns großgeschrieben wird, noch dazu, wo der Großteil der Mannschaft schon seit längerer Zeit zusammenspielt. Das ist meiner Meinung nach das Um und Auf in einem Team." Die größte Schwäche ist wohl, wenn man auch in diesem Jahr wieder mit vielen Verletzten zu kämpfen hat, das bringt einfach eine gewisse Unruhe und Unsicherheit in die Mannschaft. "Wir hoffen nicht, dass es heuer wieder so schwierig wird, aber in der Vorbereitung hat sich schon wieder einer unserer Spieler verletzt, der wahrscheinlich zwei Monate ausfallen wird, das ist natürlich kein Vorteil."

Favoriten der Liga

Harald Waitz ist sich sicher, dass vor allen dingen Unterpullendorf und Stoob ganz vorne mitmischen werden. "Stoob hat sich gut verstärkt und hat einige bekannte Namen im Kader, die werden brandgefährlich sein. Aber auch Lutzmannsburg darf nicht unterschätzt werden", ist sich der Verantwortliche von Mannersdorf sicher.

von Almut Smoliner

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Fußball-Tracker
Transfers Burgenland
Fußballreisen zur EM 2020
Fußballreisen zur EM 2020 - Ligaportal bringt dich zu den EM-Spielen des österreichischen Nationalteams
Fußball-Tracker

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter