Enttäuschung in Kleinwarasdorf

Nachdem man in der Vorsaison der 2. Klasse Mitte in der Rückrunde zehn Niederlagen einstecken musste, im Frühjahr nur fünf Punkte sammeln konnte und es am Ende nur zum zwölften Tabellenplatz reichte, verzeichnet der SC Kleinwarasdorf in der aktuellen Meisterschaft bislang einen ähnlichen Saisonverlauf und nimmt nach der Hinrunde erneut nur den zwölften Platz ein, konnte die Mannschaft von Trainer Gerhard Prikoszovich nur die beiden Nachzügler aus Raidung und Lackendorf auf Distanz halten.

 

"Wir haben im Sommer den Trainer gewechselt und zudem die Mannschaft verstärkt, die angestrebte Steigerung ist jedoch ausgegblieben und sind erneut am Ende der Tabelle zu finden", ist Obmann Dalibor Stanic enttäuscht. "Neo-Coach Prikoszovich trifft daran jedoch keine Schiuld, viel mehr lässt die Trainingsbeteiligung zu wünschen Übrig und ist auch der Zusammenhalt nicht so wie er sein sollte", weiß der Obmann, wo der Hebel anzusetzen ist, hat die Hoffnung, das angestrebte Ziel, einen Mittelfeldplatz, zu erreichen, aber noch nicht aufgegeben.

Eine etwas bessere Platzierung wäre im Herbst durchaus möglich gewesen, die Kleinwarasdorfer verabschiedeten sich jedoch mit einer Niederlagenserie von vier Spielen in die Winterpause. Nach den Transferaktivitäten im Sommer wird auch die winterliche Transferzeit in Kleinwarasdorf wohl nicht ohne Folgen bleiben. "Wir sehen uns nach neuen Spielern um und haben vor, zwei junge Kicker aus Ungarn zu verpflichten, um den Kader etwas breiter aufzustellen und zudem die Mannschaft zu verstärken", meint Stanic, der aber weiß, dass es mit Transfers alleine nicht getan ist.

"Die Gemeinschaft und Kameradschaft muss optimiert werden. Aus diesem Grund wird Anfang März in Kroatien ein Trainingslager abgehalten, sollen die Spieler zusammenwachsen und sich für die Rückrunde einschwören", erhofft sich der Obmann vom Trainingscamp einiges. "Große Sprünge sind in der Rückrunde nicht mehr möglich, dennoch streben wir eine Steigerung bzw. Rangverbesserung an, um dann mit einer guten und intakten Mannschaft in die kommende Saison  gehen und die Erwartungshaltung einen Tick höher ansetzen zu können."

 

Redaktion

Jetzt Fan werden von unterhaus.at/Burgenland!

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Fußball-Tracker

Transfers Burgenland
Fußball-Tracker

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter