ASV Sonnenberg Hornstein marschiert weiter vorne weg

ASV Hornstein
SC Eisenstadt 1907

Vor heimischer Kulisse traf der Tabellenerste ASV Sonnenberg Hornstein in der 8. Runde der 2. Klasse Nord auf den Tabellenvierten SC Eisenstadt 1907. In der letzten Begegnung konnte nach einem Unentschieden niemand den Platz als Gewinner verlassen. Lange Zeit sah es auch diesmal nach einem Remis aus, doch die Gastgeber schlugen am Ende spät zu. 


Keine Tore in Halbzeit 1

In den ersten 45 Minuten mussten die Zuseher vergeblich auf einen Treffer warten. Eisenstadt zeigte zu Beginn, dass man keineswegs Angst hatte und spielte munter mit, man hatte durch Kampitsch auch die erste Halbchance. Hornstein wurde erst in den letzten 20 MInuten des ersten Durchgangs gefährlich, doch es kam nicht wirklich etwas Zwingendes dabei raus. Hornstein stand dafür hinten extrem sicher, man ließ quasi nichts mehr anbrennen bis zum Seitenwechsel. 

Kovacs wird zum Matchwinner

In den zweiten 45 Minuten setzte dann starker Regen und starker Wind ein. Das Spiel wurde ruppiger und die Gastgeber konnten mehr aus den englischen Verhältnissen machen. Einmal hatte Kovacs Pech, als er eine Hereingabe knapp neben das Tor von SCE Goalie Fennes setzte. Eisenstadt hatte durch Kusolits die beste Chance, er wollte jedoch ablegen anstatt selbst zu schießen. Als alle schon mit einem Remis rechneten, schlugen die Gastgeber doch noch zu, Kovacs kam nach einem Gestocher im 16er an den Ball und überhob Fennes, Riesenjubel bei den Hornsteinern am Ende! 

"Das Spiel war bis zum Ende spannend, wir haben aber letztendlich verdient gewonnen", so Hornsteins Obmann Stv. Ferhat Özkanli.

Die Besten: Felix Sadowski (Hornstein)