Schattendorf ergattert einen Punkt in Lockenhaus-Rattersdorf

Der Titelaspirant SV Schattendorf kam mit einer Niederlage im Gepäck aus der ersten Runde der II.Liga Mitte zum SC Lockenhaus-Rattersdorf, die Heimmannschaft konnte mit einem Auswärtssieg in der ersten Runde aufwarten und man durfte gespannt sein, wer heute als Sieger von Platz gehen wird. Eine Niederlage wäre für den Titelaspiranten ein glatter Fehlstart.

Frühe Führung der Gäste

Das Spiel in Rattersdorf begann mit einem Paukenschlag für die Gäste. Zoltan Varga setzte sich im Strafraum durch und schloss den Angriff nach nur drei Minuten mit dem 1:0 für Schattendorf ab. Die Schattendorfer dominierten das Spiel in den ersten Minuten und zeigten sehr guten Kombinationsfußball. Aber die Freude der Führung währte nicht lange, eine Elfmeterentscheidung in der 13. Minute von Schiedsrichter Zoran Boskovski verwandelte der gefoulte Imre-Laszlo Domokos selbst, mit einem platzierten Schoss in die Ecke, unereichbar für Torhüter Alexander Bernhardt und es stand 1:1. Aber die Kögl-Elf ließ nicht locker und mit einem sehr guten Pressing eroberten sie kurz darauf im gegnerischen Strafraum den Ball und Lukas Secco verwandelte mit einem satten Schuss zur neuerlichen Führung in Minute 20. Die Gastgeber waren zwar immer wieder gefährlich vor dem Tor der Gastmannschaft aufgetaucht, eine zählbaren Erfolg konnte aber nicht verbucht werden. Mit der knappen Führung der Gäste wurden die Seiten gewechselt.

Wenige Höhepunkte in der zweiten Halbzeit

Nach der Pause plätscherte das Spiel vor sich hin, es gab es wenig Höhepunkte zu vermelden. Mit der Zeit wurden die Hausherren immer stärker und kamen zu einigen gefährlichen Distanzschüssen oder auch zu gefälligen Aktionen über die Seiten. Ab der 70. Minute meldete sich Schattendorf vom Offensivfußball ab und lies die Hausherren walten und schalten, die sich dann in der 84. Minute mit einem fulminanten Schuss von der Strafraumgrenze von Oliver Hofmann mit dem 2:2 Ausgleich bedankten. Im Anschluss daran krachte ein weiterer Bombenschuss ans Lattenkreuz der Gäste. Schlussendlich konnten beide Vereine mit dem Unentschieden zufrieden sein.

„Für mich war es eine ausgeglichene Partie, ein Tor haben wir uns selbst gemacht, da hat die Abwehr geschlafen, aber meine Mannschaft hat brav gekämpft und nicht aufgegeben, so dass es ein gerechtes Unentschieden ist“ sagt Michael Toth, Sektionsleiter SC Lockenhaus-Rattersdorf.

„Es war ein sehr intensiven Spiel von beiden Mannschaften und wir haben bis zur 70. Minute einen sehr ansehnlichen Fußball gespielt. Wir müssen in Zukunft schauen, dass wir in der Abwehr kompakter werden, den wir haben auswärts in den beiden Spielen 5 Tore geschossen und nur einen Punkt eingefahren“ meint Pressesprecher Alexander Bernhardt, SV Schattendorf.

Die Besten:
Lockenhaus: Gyula Angyal ( Devensifes Mittelfeld)
Schattendorf: Zoltan Varga (Stürmer), Lukas Secco ( Defensives Mittelfeld)

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Fußball-Tracker
Transfers Burgenland
Fußballreisen zur EM 2020
Fußballreisen zur EM 2020 - Ligaportal bringt dich zu den EM-Spielen des österreichischen Nationalteams
Fußball-Tracker

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter