Forchtenstein mit solider Hinrunde im Herbst

Mit einer soliden Hinrunde konnte sich der SV Forchtenstein in der II.Liga Mitte dieses Jahr unter das Mittelfeld der Tabelle mischen. Nach einem guten Start hatte man in der Mitte der Hinrunde einen kleinen Hänger, doch danach startete man noch einmal durch und mit einem guten Finish konnte man so immerhin 20 Punkte generieren, eine Bilanz, mit der man bei den Mittelburgenländern durchaus zufrieden ist. Wir haben kurz mit Obmann Gerhard Leitner über die vergangenen Wochen und die Rückrunde gesprochen.

 

2 Siege und 2 Remis - der Start der Forchtensteiner war also relativ gut, danach kam man allerdings etwas ins Straucheln, nach 3 Niederlagen in 4 Spielen ging es dann aber wieder bergauf, speziell im letzten Drittel der Hinrunde, wo andere Teams bereits schwächelten, konnten die Forchtensteiner Boden gut machen, mit 20 Punkten steht man letztendlich auf einem soliden 7.Platz in der Tabelle, womit man auch zufrieden ist. "Die Hinrunde war wirklich in Ordnung, wir haben gute Leistungen gezeigt und sind in der Tabelle relativ sicher unterwegs", fasste Obmann Gerhard Leitner zusammen. Lediglich die defensive Darbietung war nicht das gelbe vom Ei, mit 29 Gegentreffern hat man die meisten Tore unter den ersten 10 Teams bekommen.

Mannschaft steht im Vordergund

Für die Rückrunde hat man natürlich ebenfalls ambitionierte Ziele, nachdem man in der Tabelle relativ sicher ist, möchte man sich um die Entwicklung innerhalb der Mannschaft kümmern. "Wir wollen schaun, dass wir weiterhin unsere jungen Burschen einen weiteren Schritt voranbringen", so Obmann Leitner weiter. Dennoch muss man wohl immer wachsam sein, denn auf den Tabellenletzten aus Nikitsch hat man "nur" 9 Punkte Vorsprung.

Kadertechnisch bleiben die Mittelburgenländer beinahe gleich, als Neuzugang konnte man Michael Huber aus Wiesen präsentieren, des weiteren engagierte man einige Perspektivspieler, die jedoch für die Zukunft gedacht sind.  

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten