Lackenbach und Steinberg liefern sich tolles Duell

Lackenbach
SV Steinberg

Am Freitag traf in der 8. Runde der II. Liga Mitte der Tabellenvierzehnte Lackenbach vor heimischem Publikum auf den Tabellendritten SV Steinberg. Lackenbach remisierte in Runde 7 mit 1:1 gegen SpG Lockenhaus/Rattersdorf I, während SV Steinberg 2:2 gegen Draßmarkt remisierte . In der letzten Begegnung der beiden Teams hatte kein Team das bessere Ende für sich. Beide Mannschaften mussten sich nach einem Unentschieden mit einem Punkt begnügen. Lackanbach kämpfte sich nach einem schwachen Start wieder voll ins Spiel zurück und siegte am Ende im heimischen Stadion. 


SV Steinberg geht früh in Front

Gleich nach dem Anpfiff versuchte der SV Steinberg permanent Druck aufzubauen, um diesen dann in weiterer Folge in Tore umzumünzen. Adam Balla bewies so in Minute 9 Goalgetter-Qualitäten und stellte auf 0:1. Lackenbach versuchte, den Schock des Gegentreffers schnell zu verarbeiten und das Spiel wieder selbst in die Hand zu nehmen. Nach einer kurzen Verunsicherung erholten sich die Lackenbacher aber schnell, es gab nach 10 Minuten einen Elfmeter nach einem Foul im 16er, Nemanja Stanimirovic verwandelte diesen eikalt. Bis zur Pause ergab sich zwischen den beiden Teams ein offenes Spiel, Tore fielen jedoch keine mehr, für diese mussten die Zuseher bis zur zweiten Halbzeit warten. 

Lackenbach holt sich den Sieg

In der zweiten Halbzeit waren es die Hausherren, die dann den besseren Start erwischten und nach einem schnellen Angriff erstmals in Führung gingen. Stefan Emmer traf nämlich in der 53. Minute zum 2:1 für Lackenbach und ließ die Zuschauer jubeln. Wenig später legte man nach und machte den Sieg auch klar. Manuel Halper zeigte nach 57 Minuten keine Nerven und stellte auf 3:1, von diesem Treffer erholten sich die Steinberger nie mehr richtig. Im Anschluss daran holtte der Schiedsrichter noch die Karte aus der Tasche: Gelb für Adam Balla in der 63. Minute. Die Schlussphase brachte dann für beide Teams nichts mehr ein. Danach beendete der Schiedsrichter das Spiel und Lackenbach durfte nach einem 3:1 über drei Punkte im eigenen Stadion jubeln.

"Wir waren zu Beginn etwas verunsichert, am Ende haben wir aber dank einer starken Vorstellung den Sieg geholt, der Sieg hätte am Ende gar noch etwas höher ausfallen können", so Lackenbachs Trainer Jürgen Kutrovatz.

Die Besten: Stanley Gibson, Manuel Halper (beide Lackenbach) 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten