Vereinsbetreuer werden

Korenacka macht Last-Minute-Remis perfekt

Dt. Jahrndorf
Gattendorf

Freitagabend in der II.Liga Nord, meistens läuft hier der Ball im hohen Norden, so auch diesmal. Jeweils einen Punkt holten am Ende Deutsch Jahrndorf und der SC Gattendorf an diesem Freitag. Ein 1:1-Unentschieden war das Ergebnis dieser Begegnung, wer vor dem Anpfiff ein Match auf Augenhöhe erwartet hatte, fühlte sich durch den Ausgang der Partie bestätigt. Die Zuseher sahen ein flottes und vor allem kampfbetontes Spiel. 


Das Spiel begann auf beiden Seiten mit richtig viel Tempo, Gattendorf übernahm nach der Anfangsviertelstunde das Kommando, hatte aber keine wirklichen Tormöglichkeiten. Jahrndorf vebuchte dann einen gefährlichen Distanzschuss nach ca 25 Minuten, den Gattendorf Goalie Lukas Bader- Stifter aber parieren konnte. Gattendorf hatte danach durch Daniel Weinhandl eine gute Chance, er schoss jedoch mit dem schwachen rechten Fuß aus spitzem Winkel ans Außennetz. Wenig später machte er es besser, kurz vor der Pause setzte er sich auf links schön gegen zwei Mann durch, brachte den Ball perfekt zur Mitte, wo Peter Kucera nur noch Danke sagen musste, die verdiente Führung zur Pause! 

Später Ausgeich in schnellem Spiel

Auch in den zweiten 45 Minuten waren zunächste die Gäste überlegen, Weinhandl hatte nach einer guten Stunde die Chance aufs 2:0, der Ball ging jedoch knapp vorbei. Danach kippte das Spiel, Jahrndorf nahm jetzt volles Risiko und übernahm immer mehr das Kommando. Gattendorf musste umstellen, Schulcz rückte nach Verletzung des starken Thüringer in die Innenverteidigung, gemeinsam hielt man den Laden dicht, bis zur 84.Minute. Schöne Aktion von Lang auf rechts, die Hereingabe konnte der eingewechselte Samuel Korenacka wuchtig über die Linie drücken, Stifter- Bader war noch dran, aber der Schuss war zu hart. Am Ende hätten es beide Teams noch entscheiden können, Jahrndorf knallte einen Ball an die Latte, Gattendorf scheiterte in der 90.Minute im 1 gegen 1 an Goalie Unger und so blieb es in einer flotten und kampfbetonten Partie beim Remis.

"Wir haben leider viele Ausfälle, die Burschen können sich nicht wirklich einspielen. Und für das bin ich zufrieden, wir haben 60 Minuten lang sehr gut gespielt, am Ende hätte die Partie so oder so ausgehen können. Wir können mit dem Punkt leben", so Gattendorfs Trainer Mag. Didi Bader.

Die Besten: Florian Thüringer, Roman Tarek ( beide Gattendorf), Carsten Lang (Deutsch Jahrndorf) 

II. Liga Nord: Deutsch Jahrndorf – Gattendorf, 1:1 (0:1)

  • 46
    Peter Kucera 0:1
  • 85
    Samuel Korenacka 1:1

 

 

 

Werde Vereinsbetreuer und pflege Sponsoren-Logos, Spieler- und Funktionärsdaten ein!