Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

4:0! Parndorf entscheidet Duell der Titelaspiranten mit Oberwart klar für sich

Der Kracher dieser Runde stieg am Freitagabend im Heidebodenstadion, wo der SC/ESV Parndorf 1919 den SV Klöcher Bau Oberwart zum Meisterschaftsspiel in der Burgenlandliga empfing. Die letzten vier Begegnungen endeten immer mit einem Sieg der Gastmannschaft. Heute wurde diese Serie unterbrochen, denn die Hausherren setzten sich in einer kampfbetonten Begegnung mit 4:0 durch.

Erste Halbzeit war ausgeglichen

Vor einer ansehnlichen Zuschauerkulisse trafen sich die beiden Titelaspiranten zu einem Kampf um die Vorherrschaft in der Burgenlandliga. Beide Teams beschränkten sich auf die Absicherung der eigenen Spielhälfte, sodass die meisten Zweikämpfe im Mittelfeld stattfanden. In der 11. Minute zeigte Schiedsrichter Arif Erdem nach einem Foul an einem Parndorfer Spieler im Strafraum der Gäste auf den Punkt. Jakub Sulc ließ sich diese Chance nicht entgehen, es hieß nun 1:0 für die Hausherren. Weitere Torraumszenen waren Mangelware, sodass mit der knappen 1:0-Führung für die Heimischen die Seiten gewechselt wurden.

Fulminanter Start der Hausherren in Halbzeit zwei

Bereits in der 48. Minute klingelte es abermals im Kasten der Gäste, als Marius Charizopulos nach einem Zuspiel von Jakub Sulc das Leder gekonnt annahm und mit seinem platzierten Schuss auf 2:0 erhöhte. Die Gäste waren nun bemüht, ihrerseits Torchancen zu lukrieren, was aber zu keinem zählbaren Ergebnis führte. In der 70. Minute war es Mario Wendelin, der nach einem gekonnten Zuspiel von Matús Mikus auf 3:0 erhöhte und damit den Sack zumachen konnte. Das 4:0 in der 81. Minute durch Peter Thüringer war der Schlusspunkt einer hervorragenden spielerischen Leistung der Hafner-Truppe.

Stimmen zum Spiel

Simon Knöbl, Koordinator Sport SC/ESV Parndorf 1919:

„In der ersten Halbzeit haben sich die meisten Szenen im Mittelfeld abgespielt, es war ein Kampf auf Augenhöhe. Nach dem 2:0 ist es für uns besser gelaufen und wir haben schlussendlich verdient gewonnen.“

Peter Lehner, Koordinator Sport SV Klöcher Bau Oberwart:

„Bis zur 48. Minute war das Spiel völlig ausgeglichen, danach hat sich Parndorf effizienter in der Chancenauswertung gezeigt und seine Klasse bewiesen. Wir haben unsere Angriffe nicht gut zu Ende gespielt und deshalb haben wir mit 4:0 verloren.“