Spielberichte

Dramatik im Abstiegskampf nimmt schlagartig zu – Rudersdorf holt Auswärtssieg in Markt Allhau

Zu einem Duell in der Burgenlandliga kam es Samstagnachmittag im Südburgenland, als der UFC Markt Allhau den USVS Hausbauführer Rudersdorf empfing. Für den USVS die letzte Möglichkeit, Punkte für den Abstiegskampf zu sammeln. Schlussendlich setzten sich die Rudersdorfer überraschend durch und verließen den speziellen, engen Platz, auf dem schon mehrere Mannschaften im bisherigen Saisonverlauf offensichtliche Probleme hatten, als Sieger. Vater des Sieges ist Flamur Muleci, der mit seinen drei Goals die Niederlage der Hausherren heraufbeschworen hatte.

 

Schlechter Start für die Hausherren

Schlechter hätte für die Hausherren das Spiel nicht beginnen können, denn schon vor der Begegnung verletzte sich der Stammtorhüter Florian Tripaum beim Aufwärmen. Für ihn kam Daniel Karoly Marffi ins Tor, der bereits in der Reserve gespielt hatte, seine Sache aber gut machte. Der zweite Dampfer kam in der 3. Minute in Form von Flamur Muleci, der zur 1:0 Führung für die Gäste einlochte. Ein Tor des Monats mit einem schönen Seitfallzieher knallte er das Leder ins Kreuzeck des Gehäuses der Heimischen. Aber die Gastgeber schüttelten sich nur kurz und kamen dann in der 17. Minute zum 1:1 Ausgleich durch Maximilian Pfeiffer, der einen weiten Flachpass gekonnt annahm und das Leder im Tor der Gäste versenkte. In der 39. Minute war es wieder Flamur Muleci, der zum 2:1 für die Horvath-Elf einlochte. Insgesamt war es in der ersten Halbzeit eine ausgeglichene Partie mit Torchancen auf beiden Seiten. Mit der knappen Führung der Gäste wurden die Seiten gewechselt.

Muleci macht den Sack zu

Kaum hatte der Schiedsrichter das Spiel wieder angepfiffen, klingelte es abermals im Kasten der Hausherren, Tobias Kirisits, gerade zuvor eingewechselt, brauchte nach Flanke von Denis Svaljek das Spielgerät nur noch einlochen zum 3:1. In der 77. Minute die Entscheidung, ein wunderschön vorgetragener Angriff der Gäste über die Seite, Daniel Bauer spielt das Leder uneigennützig zu Flamur Muleci weiter und der machte mit seinem dritten Treffer den Deckel drauf.

Stimmen zum Spiel

Ewald Musser, Pressesprecher UFC Markt Allhau:

„Den ersten Schock haben wir bekommen, als sich unser Stammtorhüter beim Aufwärmen verletzte und vom Feld gehen musste, den zweiten Schock haben wir durch das frühe 0:1 bekommen. In der Pause hatten wir uns einiges für die zweite Halbzeit vorgenommen, kommen aufs Spielfeld und zack, bekommen wir das 1:3 serviert.“

Alfred Horvath, Trainer USVS Hausbauführer Rudersdorf:

„Aufgrund der in Halbzeit zwei gezeigten ausgezeichneten Leistung meiner Mannschaft geht der Sieg, auch in dieser Höhe, vollkommen in Ordnung. Wir können mit dem heute errungenen Sieg wieder voll im Abstiegskampf mitmischen und wir werden noch weitere Punkte erkämpfen.“

Sichere dir bis zu 100€ als Freiwette und wette auf deine Lieblingssportarten.


Transfers Burgenland
 
Tips
Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter