Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

1. Klasse Mitte A

Last-Minute-Sieg: Stattegg siegt gegen 9 Mann!

Der SV Frohnleiten II hat mit zwei Unentschieden einen ganz ordentlichen Start in die Saison hingelegt, ehe die allwochenendlichen Wetterkapriolen für zwei Spielabsagen in Folge sorgten. Fast drei Wochen ohne Bewerbsspiel ging nicht spurlos an der Truppe von Coach Thomas Piber vorbei, in Peggau kassierte man eine völlig überraschende 0:9 Packung. In der 6.Runde der 1.Klasse Mitte A wartet mit dem FC Stattegg ein Gegner, der mit drei Siegen und einer Niederlage auf Tuchfühlung mit der Tabellenspitze ist, mit einem weiteren Dreier möchte die Scherf-Elf da weitermachen, wo sie zuletzt in Kainbach aufgehört hat.

 

Frohnleiten forsch

80 Zuseher im Stadion Ungersdorf sehen eine schwungvolle Frohnleitner Mannschaft, die von Beginn weg die Zweikämpfe sucht, aktiv gegen den Ball arbeitet und sich durch gute Laufwege immer wieder Kontermöglichkeiten erspielt. Die Gäste aus Stattegg wirken im ersten Abschnitt unsicher, fabrizieren viele Fehlpässe und dass sich Kapitän Florian Hitzelberger nach rund 20 Minuten verletzt, trägt ebenfalls nicht zu einer besseren Spielkultur bei. So fällt der Führungstreffer durch Mario Smode verdient: In der 34. Minute versenkt der Stürmer einen Eckball volley auf die kurze Ecke. Den Gästen fällt in der ersten Halbzeit nichs mehr ein, mit der knappen 1:0 Pausenführung geht es in die Kabinen.

Goldhändchen des Trainers

Stattegg-Trainer Christian Scherf reagiert zur Pause, wechselt Estephane Muanda für Leon Kelmendi ein, was sich sofort als richtige Maßnahme erweist. In der 48. Minute landet der Ball bei Muanda, der quer legt auf Mathias Wurditsch, und schon steht es 1:1. Die Frohnleitner Zweitvertretung ist keinesfalls geschockt, spielt weiter munter mit und kommt ihrerseits zu Chancen, die der hervorragend aufgelegte Stefan Knuplesch im Stattegg-Tor allesamt abwehren kann. In der 70. Minute schlägt das Spiel um, Stefan Uller sieht nach einem Allerweltsfoul gelb-rot, Frohnleiten also nur noch zu zehnt. Die Gäste werden mutiger, und erneut ist es mit Thomas Weiss ein Wechselspieler, der für eine entscheidende Situation sorgt. Der Verteidiger wird in der 81. Minute von Florian Schlögl im Strafraum gelegt. Schlögl hatte nur zwei Minuten zuvor bereits gelb gesehen, muss deshalb ebenfalls mit der Ampelkarte vom Feld. Dazu gibt es Elfmeter, den Mathias Wurditsch souverän in die Maschen setzt. Die doppelte Unterzahl macht sich nur drei Minuten später nicht bemerkbar, denn Matthias Schlögl steht nach einem weit ausgeführten Freistoß mutterseelenallein im Strafraum und besorgt das 2:2. Dass sich schlussendlich kein Punkt für die wacker kämpfenden Frohnleitner ausgeht, ist Benjamin Schneider zu verdanken, der eine Kopfballverlängerung des dritten Jokers Alexander Lind zum vielumjubelten 3:2 Siegtreffer versenkt.

Christian Scherf (Trainer FC Stattegg): "Ich muss Frohnleiten gratulieren, sie haben toll gespielt und uns zu sehr vielen Fehlpässen gezwungen. Wir haben diese Woche super trainiert, konnten dies aber zu keinem Zeitpunkt ins Spiel übertragen. Es war ein glücklicher Sieg."

Stefan Müller

 

BonkersBet: Unschlagbare Quoten auf die österreichischen Ligen!



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker

skills.lab Gewinner der KW 45

Michael Hochleitner von TUS Bad Gleichenberg II (1. Klasse Süd) hat ein Training im Wert von 59 Euro für das revolutionäre Trainingssystem von skills.lab in Wundschuh gewonnen. Er hat bundeslandweit in der Kalenderwoche 45 die meisten Stimmen bei der Wahl zum Spieler der Runde erhalten.

Der Gewinner möge sich bitte binnen einer Woche per E-Mail an stmk@ligaportal.at wenden, um seine Daten zu übermitteln. Mehr Infos auf: http://bit.ly/skills-lab

skills.lab soccer

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung