Kurioses Spiel in St. Martin

altaltAm Samstagnachmittag trafen in der 1. Klasse West B der GSV Union Cafe Nellati St. Martin/S. auf die zweite Kampfmannschaft des USV Fliesen Klampfer Gabersdorf. Die Partie endete 1:1. Die Gäste schafften damit auch im siebenten Saisonspiel keinen Sieg, auch wenn man brav kämpfte. Immerhin mussten die Gabersdorfer ab der 64. Spielminute mit einem Mann weniger auskommen. Das Publikum sah übrigens ein kurioses Match, in der beide Treffer erst sehr spät fielen.

Für beide Mannschaften zählten in diesem Spiel nur die berühmten drei Punkte. Das Spiel verläuft allerdings so wie es sich niemand vorgestellt hatte. Beide Mannschaften kommen während der gesamten 90 Minuten nicht richtig auf Touren. Trotzdem bekommen die Fans schon in der ersten Halbzeit ein Hin und Her beider Mannschaften zu sehen. Es ergaben sich für beide Teams auch zahlreiche Chancen, die aber nicht als gefährlich bezeichnet werden können. So pfeift Schiedsrichter Udo Hebesberger beim Stand von 0:0 zur Pause.

Zweite Halbzeit ein anderes Spiel

In der Halbzeitpause muss Trainer Bojan Krempl den Gäste etwas Spezielles eingeiimpft haben. Die Gabersdorfer beginnen druckvoll und kommen durch die Patzer der Gastgebers zu ihren Chancen, doch diese konnten nicht genützt werden - Pech für Gabersdorf. Ein weiterer Rückschlag für die Truppe aus Gabersdorf ist es, als Martin Muster nach einem Foul die Gelbe Karte sieht. Da er zuvor in der 53. Spielminute schon einmal Gelb sah wurde daraus Gelb-Rot und er muss somit vom Platz. Somit war die Mannschaft von Trainer Bojan Krempl einen Mann weniger. Die Heimmannschaft kann aus der Überzahl aber keinen Gewinn ziehen. Stattdessen kommt es ganz anders: In der 91. Spielminute stellen plötzlich die Gäste auf 1:0. Martin Höller erzielt den Treffer für seine Mannschaft. Somit liegen die Gastgeber zwei Minuten vor Schluss mit 0:1 in zurück. Keine Minute später fasst sich der Verteidiger Martin Wetl ein Herz und erzielt in der 92. Spielminute tatsächlich noch den Ausgleich.

Karl Traber (Trainer St. Martin): "Wir können uns mit dem Unentschieden zufrieden geben, jedoch muss unsere Mannschaft aus der Überzahl viel mehr machen."

von Redaktion