Sieg für 1. FC Leibnitz / FC Großklein II gegen USV St. Josef in einer packenden Partie

1. FC Leibnitz / FC Großklein II
USV St. Josef

In einer spannenden Begegnung der 20. Runde der 1. Klasse West (STMK) konnte der 1. FC Leibnitz / FC Großklein II einen harten 3:1 Heimsieg gegen USV St. Josef erringen. Die Fans bestaunten Tore, sahen viele Karten und unermüdliche Teams.  

zweier jubel

Haltungsnote 10/10 für den Heimkeeper!
So bejubelt man den Heimsieg.

Ausgeglichene erste Halbzeit - Gelb-Rot für Barbaric

Das Spiel begann mit hohem Tempo, als der Anstoß im Stadion von 1. FC Leibnitz / FC Großklein II erfolgte. Die Heimmannschaft zeigte sich von Beginn an motiviert, die Gäste hingegen hielten gut dagegen. Trotz einiger interessanter Szenen und Versuche beider Teams blieb die erste Halbzeit ohne Tore. Kurz vor dem Pausenpfiff dann ein Aufreger - Daniel Barbaric zeigte sich von seiner unsportlichen Seite und wurde mit Gelb-Rot vom Platz verwiesen (45.) - damit schwächte er die Gäste erheblich.

Turbulente zweite Halbzeit - Pöltl mit der späten Erlösung

Kurz nach der Pause brach Maik Watz den Bann und erzielte das 1:0 für die Gastgeber (49.). Watz, bekannt für seine Treffsicherheit, ließ dem Torhüter keine Chance. Doch St. Josef antwortete prompt: In der 58. Minute gelang Josip Segedi der Ausgleich. Dieser Treffer gab den Gästen kurzzeitig neuen Schwung.

Die Freude der Gäste währte jedoch nicht lange. Ein unglückliches Eigentor von Philipp Harkam stellte die Führung für die Heimischen wieder her (62.). Trotz Unterzahl und dem Rückschlag kämpfte USV St. Josef tapfer weiter, konnte jedoch die Defensive der Heimmannschaft nicht mehr entscheidend durchbrechen. Auch der Ausschluss für Christoph Wiedner im Dress der Heimmannschaft änderte daran nichts (Foul, 69.).

In der 87. Minute setzte Mario Pöltl den Schlusspunkt mit einem präzisen Schuss zur 3:1-Führung. Dieses Tor unterstrich seine herausragenden Qualitäten und brachte die Entscheidung in diesem Match.

Die letzten Minuten des Spiels verstrichen, und trotz einiger Wechselversuche beider Seiten, um frische Kräfte ins Spiel zu bringen, änderte sich am Ergebnis nichts mehr. 

Dieser 3:1-Sieg demonstriert die Stärke und den Willen von 1. FC Leibnitz / FC Großklein II, auch unter Druck zu bestehen und wichtige Spiele für sich zu entscheiden. USV St. Josef zeigte ebenfalls eine beeindruckende Leistung, besonders in Anbetracht der Tatsache, dass sie einen Teil des Spiels in Unterzahl bestreiten mussten.

zweier spieler

FC Großklein: "Auch wenn am Wochenende nicht alles eitel Wonne war, möchten wir unsere Jungs gratulieren, die zwei- oder dreifach jeden Freitag bis Sonntag im Einsatz sind. Stellvertretend dafür Maik Watz, der am Wochenende es schaffte, in der U17, KM II sowie KM I zu scoren!"

Bericht: JN

1. Klasse West: 1. FC Leibnitz / FC Großklein II : St. Josef - 3:1 (0:0)

  • 87
    Mario Pöltl 3:1
  • 62
    Eigentor durch Philipp Harkam 2:1
  • 58
    Josip Segedi 1:1
  • 49
    Maik Watz 1:0

 

 

Sichere dir bis zu 100€ als Freiwette und wette auf deine Lieblingssportarten.


Transfers Steiermark

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter