Landl behält gegen Schladming die Oberhand

Am Sonntagnachmittag kam es in der steirischen Gebietsliga Enns zum Duell zwischen dem FC Landl und der zweiten Kampfmannschaft von Schladming. Die Gastgeber gingen als klarer Favorit ins Spiel und konnten dieser Rolle auch gerecht werden. Es gab einen 4:2-Sieg. Dabei konnten die jungen Schladminger zwei Mal ausgleichen. Lukas Lindner, Daniel Fröis (zwei Tore) und Lukas Hollinger sorgten für die Tore der Gastgeber. Für die Gäste trafen Clemens Resch und Aleksander Stoch. 

Blitzstart von Landl

Das Spiel beginnt ganz nach Wunsch der Gastgeber. Nach nur drei Minuten zappelt das Leder im Netz von Schladming. Es gibt Elfmeter: Lukas Lindner tritt vor 100 Fans am Sportplatz Palfau an und verwandelt sicher. Mit der Führung im Rücken will Landl nachlegen, das gelingt aber vorerst nicht. Sie kontrollieren zwar das Spiel, doch das Toreschießen fällt schwer. Das Spiel flacht in Folge ab, Schladming wirkt etwas schockiert und es dauert eine Weile, bis die Gäste einen Fuß ins Spiel bekommen. Die Gäste hatten sich viel für das Match vorgenommen und kommen kurz vor der Pause tatsächlich zum Ausgleich - nicht unverdient zu diesem Zeitpunkt. Clemens Resch versenkt einen Freistoß direkt im Kasten von Landl. Das 1:1 ist dann auch der Pausenstand. 

Schladming gleicht wieder aus

Im zweiten Durchgang startet Landl wieder besser und geht in der 57. Minute abermals in Führung. Die Gäste können allerdings umgehend auf den Treffer von Daniel Fröis antworten. Aleksander Stoch ist zur Stelle. Wieder nur drei Minuten darauf, also in der 63. Minute, steht es 3:2 für die Landler. Damit führen sie zum dritten Mal und dieses Mal hält die Führung. In der 72. Minute fällt auch noch das 4:2, was der Endstand ist. Die drei Punkte gehen also nach Landl, Schladming wehrte sich aber mit aller Kraft. 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten