Stadler rettet SU Wörschach Punkt gegen FC Landl

SU Wörschach
FC Landl

Landl ist nicht über ein 2:2-Unentschieden gegen Wörschach hinausgekommen. Der vermeintlich leichte Gegner war Wörschach mitnichten. SU Wörschach kam gegen FC Landl zu einem achtbaren Remis.

394615808 814610034002766 5886966615389991346 n

Hin und Her

Die erste Halbzeit begann ohne klare Überlegenheit einer Mannschaft, und beide Teams versuchten, die Kontrolle über das Spiel zu erlangen. In der 18. Minute gelang dem FC Landl jedoch der erste Treffer, als ein langer Ball die Abwehr überlistete und Stadlhofer den Ball ins leere Tor schob. Die Antwort der SU Wörschach ließ nicht lange auf sich warten, denn in der 20. Minute erzielte Strimitzer den Ausgleichstreffer zum 1:1. Die erste Halbzeit endete mit einem 1:1, wobei beide Teams gute Chancen hatten, weitere Tore zu erzielen.

Intensive Partie

In der zweiten Halbzeit ging das Spiel intensiv weiter. In der 70. Minute erzielte der FC Landl den Führungstreffer zum 2:1 im Anschluss an einen schnellen Gegenstoß. Die Schiedsrichterentscheidungen sorgten für Aufregung auf beiden Seiten, und es gab Diskussionen über mögliche Abseitspositionen und Freistoßentscheidungen. In der 74. Minute gelang der SU Wörschach schließlich der Ausgleich zum 2:2 durch Stephan Stadler. Ein Schuss von Marco Stadler wurde vom Torwart abgewehrt, und Stevie stand goldrichtig, um den Abpraller zu verwerten. Beide Mannschaften hatten in der Schlussphase des Spiels gute Chancen, den Siegtreffer zu erzielen, aber am Ende blieb es beim 2:2 Unentschieden.

Wörschach geht mit nun 17 Zählern auf Platz sechs in die Winterpause. Die Gastgeber verbuchten insgesamt fünf Siege, zwei Remis und vier Niederlagen.

Sicherlich ist das Ergebnis für Landl nicht zufriedenstellend. Aber zumindest verteidigte man den zweiten Rang. Offensiv konnte dem Gast in der Gebietsliga Enns kaum jemand das Wasser reichen, was die 38 geschossenen Treffer nachhaltig dokumentieren. Nur zweimal gab sich FC Landl bisher geschlagen.

Seit fünf Spielen hat SU Wörschach keine Niederlage mehr kassiert, Landl ebenso nicht.

Stimme zum Spiel: 

Neven Dujmusic (Trainer Wörschach): "Ein Spiel mit viel Tempo, Chanchen auf beide Seiten. Bis zur 90. Minute haben beide Mannschaften auf Sieg gespielt. Das Ergebnis geht in Ordnung. Es war eine Partie, die keinen Verlierer verdient hat."

Aufstellungen: 

SU Gerüstbau Steiner WÖRSCHACH
SU Gerüstbau Steiner WÖRSCHACH: Florian Grünwald, Maximilian Polzer, Rainer Sebastian Grüßer, Christoph Strimitzer, Marius Argintaru, Johannes Schulz (K), Karlo Blazevic, Andras Kiraly, Jakob Noah Leitner, Stefan Grünwald, Marco Stadler

Ersatzspieler: Nico Köberl, Ulrich Gassner Speckmoser, Florian Lödl, Kilian Ebner, Stefan Schröcker, Stephan Stadler

Trainer: Neven Dujmusic
FC Landl
FC Landl: Markus Auer - Roland Gottsbacher, Fabian Auer, Moritz Rodlauer - Patrick Arrer, Lukas Lindner (K), Raphael Schuller, Gregor Baumann, Niklas Stadlhofer - Oliver Pretschuh, Jonas Rodlauer

Ersatzspieler: Michael Graf, Raphael Meschek, Julian Schuhleitner, Fabian Lindner, Oliver Puntigam, Robert Pernegger

Trainer: Lukas Lindner

Gebietsliga Enns: SU Wörschach – FC Landl, 2:2 (1:1)

  • 76
    Stephan Stadler 2:2
  • 72
    Julian Schuhleitner 1:2
  • 19
    Christoph Strimitzer 1:1
  • 17
    Niklas Stadlhofer 0:1