Puch holt drei Zähler in Stiwoll

18. Runde in der Steirischen Gebietsliga Mitte. Beim USV Stiwoll zu Gast waren am Karsamstag die Gäste vom ASV Puch. Die Pucher konnten bisher im Frühjahr erst einmal voll punkten und benötigen dringend weitere Zähler, will man den vorletzten Platz doch noch verlassen.

Spiel beginnt mit Penalty

Denkbar günstig starten die Gäste in das Spiel und können bereits in Spielminute vier durch einen Foulelfer in Führung gehen. Angelo Brecl verwertet sicher für den ASV Puch. Durch diesen frühen Treffer sichtlich motiviert, versucht die Mannschaft von Thomas Lethmair weiterhin Druck nach vor zu machen und kommt dadurch zu mehreren hochkarätigen Chancen. Auch die Heimelf versteckt sich nicht und kann ebenso die eine oder andere Möglichkeit kreieren. Ein weiterer Treffer fällt nicht und so geht es mit dem 1:0 in die Halbzeitpause.

Viele Angriffe über Konter

Nach Wiederbeginn die Pucher weiterhin sehr ambitioniert, aber die Stiwoller stecken nicht auf und finden immer besser ins Spiel. Genau in die Drangphase von Stiwoll, die zu diesem Zeitpunkt eine richtige Konterserie hatten, ein Gegenkonter von Puch und Mehmet Karakus kann zum 2:0 verwerten. Der Treffer zum 3:0 in der 78. Spielminute war dann die entgültige Entscheidung. Ein weiter Ausschuss des Pucher Schlussmannes. Die gegnerische Innenverteidigung reagiert nicht und auch der Tormann von Stiwoll schätzt den Ball absolut falsch ein. Muhamet Topalli ist zur Stelle und lässt sich diese Möglichkeit nicht entgehen.

Für Stiwoll wäre unter Umständen mehr möglich gewesen, doch der 3:0 Erfolg für die Gäste geht durchaus in Ordnung, da die Pucher doch über weite Strecken die größeren Spielanteile hatten.

Thomas Lethmair (Trainer ASV Puch): "Der Sieg geht in Ordnung und war sehr wichtig für uns, da wir schon einige Male unter unserem Wert geschlagen wurden und ohne Punkte den Platz verliessen. Der schnelle Elfmeter und das 2:0 in einer Phase, als Stiwoll sehr gefährlich wurde, waren vom Timing natürlich optimal."