Gratwein-Straßengel mit Ausgleich in der Nachspielzeit - 1:1 bei Hausmannstätten

SV Hausmannstätten
SV Gratwein-Straßengel

SV Hausmannstätten und SV Gratwein-Straßengel teilten sich an diesem Spieltag die Punkte. Das Match endete mit einem 1:1. Wer im Aufeinandertreffen die Nase vorn haben würde, war vorab schwer auszumachen. Die Ausgeglichenheit zwischen den beiden Mannschaften zeigte sich letztlich im Endergebnis. Der Endstand war aber erst kurz vor Abpfiff hergestellt.

hsv jubel

Nach 77 Minuten war die Welt für den HSV noch in Ordnung - am Ende teilte man die Punkte

Keine Tore im ersten Durchgang

Nach acht Minuten drang der HSV ertsmals gefährlich in den Strafraum ein. In letzter Sekunde konnte Roberto Babic für sein Team retten. Wenige Minuten später zeigte dann Sasa Dreven im Tor der Gastgeber sein Können und verhinderte den Rückstand der Rastl-Truppe. Hausmannstätten hatte mehr Spielanteile, jedoch hielt die Null für die Gäste.

Zur Halbzeit war die Partie noch vollkommen offen. Remis lautete das Zwischenresultat.

Führung und dann der Ausgleich in der 91.Minute 

Nach Wiederbeginn hatte der HSV zunächst eine weitere große Chance, die Kugel flog jedoch über das Tor von Keeper Babic.In der Folge reklamierte der Gastgeber einen Elfmeter, den Schiedsrichter Kaiser aber nicht gab.

Nach 77 Minuten bejubelten die 250 Zuschauer endlich das erste Tor: 1:0 für Hausmannstätten durch Domagoj Pokupic nach einer Flanke per Kopfball. Gratwein zeigte, dass man eine willenstarke Mannschaft ist und gab nicht auf.

Die Nachspielzeit lief bereits, als ein Treffer von Simon Mayer aus nächster Nähe zum 1:1 (91.) Gratwein-Straßengel vor der Niederlage bewahrte. Am Ende stand es zwischen SV Hausmannstätten und SV Gratwein-Straßengel pari.

So steht es um die beiden Teams - so geht es nächste Woche weiter

Nach zwölf gespielten Runden gehen bereits 26 Punkte auf das Konto von Hausmannstätten und bescheren der Mannschaft einen hervorragenden dritten Platz. Erfolgsgarant für das gute Abschneiden des Gastgebers ist die funktionierende Defensive, die erst neun Gegentreffer hinnehmen musste. Nur zweimal gab man sich bisher geschlagen. Der HSV erfüllte zuletzt die Erwartungen und verbuchte aus den jüngsten fünf Partien zehn Zähler.

Nach zwölf absolvierten Begegnungen nimmt Gratwein-Straßengel den vierten Platz in der Tabelle ein. Sieben Siege, ein Remis und vier Niederlagen hat der Gast derzeit auf dem Konto. SV Gratwein-Straßengel blieb auch im vierten Spiel hintereinander ungeschlagen, baute jedoch die Serie von drei Siegen nicht aus.

Am kommenden Samstag tritt SV Hausmannstätten bei Union SV Vasoldsberg an, während Gratwein-Straßengel einen Tag zuvor SV Schwarz-Weiß Lieboch empfängt.

Stimme zum Spiel

hsv rastl

Franz Rastl - Trainer HSV

"Das sind halt Spiele, die man gerne gewinnen würde. Wir hätten in der ersten Halbzeit schon den Sack zumachen müssen. Gratwein hat nicht aufgegeben, das ist eine gute Mannschaft. Bei uns ist die Personaldecke mittlerweile recht dünn."

SV Bauprofi Wagner-DOTCOM Hausmannstätten
SV Bauprofi Wagner-DOTCOM Hausmannstätten: Sasa Dreven - Mateo Kasalo, Domagoj Pokupic, Kevin Pronegg, Oliver Hofer, Thomas Niederl (K) - Kevin Mathias Funder, David Sencar, Nicolas Marinka - Diego Wendel De Souza Silva, Efosa Onaghinor

Ersatzspieler: Markus Nömayer, Philipp-Luca Hofmaier, Alexander Zimmermann, Imran Zahirovic, Amar Alibegic, Christian Resetarits

Trainer: Franz Rastl
Gratwein-Straßengel
Gratwein-Straßengel: Roberto Babic, Max Potoschnig, Felix Milleder, Philipp Hemmer, Roman Schnitzer, Lukas Peiser, Davor Klapka, Thomas Sommer, Michael Ortner (K), Robert Edlinger, Andreas Sommer

Ersatzspieler: Emil Preis, Gerald Stevanecz, Simon Mayer, Markus Blaschek, Konstantin Brabec, Luca Riegler

Trainer: Andreas Gutensohn
Bericht Florian Kober

Gebietsliga Mitte: SV Hausmannstätten – SV Gratwein-Straßengel, 1:1 (0:0)

  • 91
    Simon Mayer 1:1
  • 77
    Domagoj Pokupic 1:0