St. Peter/Fr. gewinnt Auftakt gegen Gusswerk

Frühjahrsauftakt auf dem Sportplatz  des SC St. Peter/Fr. Die Hausherren treffen in der 12.Runde der Steirischen Gebietsliga Mürz auf die Gäste des SC Gusswerk. Beide Mannschaften liegen aktuell im Tabellenmittelfeld. Die Punktedifferenz zu den vorderen Rängen ist sehr gering. Durchaus möglich, dass es da noch weiter nach vor gehen kann. Wie die Vorbereitung im Winter verlaufen ist, sollte sich in diesem Spiel bereits zeigen.

Die Zuschauer sehen von Beginn an eine heimische Mannschaft, die sehr bemüht ist und versucht, den Ball nach vor zu bringen. Dies schafft der Grasser-Elf bereits in der Anfangsphase Vorteile und leichte Feldüberlegenheit.

Schnelle Führung für St. Peter

In der 12. Minute ein Freistoss für St. Peter aus der halbrechten Position. Die Kugel fliegt hoch in den Strafraum und alle Akteure sind nicht in der Lage, an den Ball zu kommen. An der langen Stange ist es Zeljko Pavlovic, der mit großem Einsatz in den Ball rutscht und auf 1:0 stellen kann. 12 Minuten später wird Alexander Frewein durch einen schönen Lochpass gut angespielt. Der Spieler legt sich den Ball zwar etwas weit vor, kann aber doch noch zum 2:0 netzen. St. Peter nun mit zwei Toren in Front.

Die Gäste aus Gusswerk stecken nicht auf und kommen ebenso zu Möglichkeiten. Ein hoher Ball in der der 36. Minute lässt die Hintermannschaft von St. Peter nicht gut aussehen und Daniel Reiter kann denn Anschlusstreffer zum 2:1 erzielen. Damit geht es auch in die Pause.

Gleich nach Wiederbeginn eine ähnliche Situation. Ein weiterer hoher Ball bringt die Verteidiger wieder in Verlegenheit und abermals ist es Daniel Reiter, der für den Ausgleichstreffer sorgt.

Gusswerk in Halbzeit zwei stärker

Die komfortable Führung leicht verspielt, versucht St. Peter weiter zum Torabschluss zu kommen. Umso schwieriger, da die Gusswerker nun deutlich stärker geworden sind. St. Peter versucht durch kontinuierlichen Spielaufbau Chancen zu erarbeiten. In der 62. Minute ein Angriff auf der linken Seite über mehrere Stationen. Der Ball gelangt in den Rückraum der Verteidigung - Schuss, Abwehr, Nachschuss. Neuerliche Führung durch Marco Huber. Die entgültige Entscheidung kurz vor Spielende durch Stiven Stojcevic, der ein Gestocher im Strafraum nutzen kann und den 4:2 Endstand herstellt.

Wolfgang Grasser (Trainer St. Peter/Fr.): "Der Sieg geht in Ordnung, owohl wir uns das Leben selber schwer gemacht. Gusswerk war bei den Standarts sehr stark und brachte uns durch hohe Bälle immer wieder in Schwierigkeiten. Daran müssen wir arbeiten."