Auswärtsdreier: Proleb feiert gegen Oberaich den zweiten Saisonsieg!

SV Oberaich Stadtwerke Bruck hat in der 2. Runde der Gebietsliga Mürz Proleb zu Gast. Die Elf von Günter Glösl konnte sich zum Auftakt gegen Mautern mit 3:2 durchsetzen, man startete also erfolgreich in die Liga, nun möchte man den nächsten Dreier folgen lassen. Vergangene Saison spielte man zu Hause gegen Proleb 0:0 Unentschieden, das Auswärtsspiel konnte man mit 2:0 für sich entscheiden. Proleb feierte ebenfalls einen Auftaktsieg, gegen Turnau behielt man mit einem 3:0 die Oberhand, auch die Mannen von Helmut Hernaus wollen den Erfolgslauf gleich zu Saisonbeginn fortsetzen. Geleitet wird das Spiel auf der Oberaicher Sportanlage von Peter Hegedüs.

Später Elfmeter bringt die Führung

Beide Teams starten eher zaghaft in das Spiel hinein, in den ersten 15 Minuten gibt es keine Höhepunkte. Den ersten Abschluss gibt es in der 22. Spielminute durch Julian Schantl, seinem Schuss fehlt aber noch ein wenig das Zielwasser. Zwei Minuten später ergibt sich die nächste Möglichkeit für Oberaich, Anis Omerovic kann das Spielgerät aber nicht an Liebmann vorbeibringen. Die Glösl Elf hat danach leicht mehr vom Spiel, zwingende Chancen bleiben aber weiterhin aus. Als viele Zuseher bereits mit dem Unentschieden zur Pause rechnen schlagen die Gäste zu, man bekommt in der 43. Spielminute einen Strafstoß zugesprochen, den Philip Vielhaber zum 0:1 verwandeln kann, mit diesem Spielstand geht es in die Kabinen. 

Spannung bis zum Schluss

Auch im zweiten Durchgang ändert sich wenig am Spielgeschehen, es ist viel Stückwerk von beiden Teams, auch bedingt durch die Bedingungen, ein Platzregen vor dem Spiel macht die Sache nicht leichter. Die Hausherren kommen dann in der 61. Spielminute zum 1:1 Ausgleich, Kevin Strebinger ist nach einem schnell gespielten Konter der Torschütze. Proleb zeigt sich aber nicht geschockt und weiß zu antworten, vier Minuten später ist man wieder in Front, Philip Vielhaber kann per Kopfball seinen Doppelpack schnüren. Oberaich riskiert in weiterer Folge mehr, es fehlt aber der letzte Nachdruck, so kann Proleb die 1:2 Führung am Ende über die Zeit bringen. 

Stimme zum Spiel:

Helmut Hernaus (Trainer Proleb): "Beide Teams hatten große Ambitionen, wir sind nicht in Tritt gekommen. Das Spiel war zerfahren, es wurden viele hohe Bälle geschlagen.Es war das erwartet schwere Spiel, ein Unentschieden wäre wohl auch in Ordnung gegangen. Wir sind nun mit 2 Siegen natürlich zufrieden, das bringt sicher Selbstvertrauen."

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Fußball-Tracker
Transfers Steiermark

Fußballreisen zur EM 2020

Fußballreisen zur EM 2020 - Ligaportal bringt dich zu den EM-Spielen des österreichischen Nationalteams
Fußball-Tracker

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter