Alarmstufe rot: Turnau droht der Absturz in die Letztklassigkeit!

Bis zur Spielzeit 11/12 war der Sportverein Turnau fester Bestandteil in der Unterliga Nord A. Ab diesem Zeitpunkt hat man aber praktisch einen festen Platz in der Gebietsliga Mürz gepachtet. In selbiger Spielklasse bestreiten die Turnauer bereits die 8. Spielsaison infolge. Wirklich "in Verlegenheit" dort um den Titel mitzuspielen, ist man in dieser Zeitspanne nicht wirklich gekommen, wie der Platzierungsschnitt von 7,4 auch unterstreicht. In der aktuellen Spielzeit wird die Tendenz der vergangenen Jahre bestätigt. Demnach muss man sich in Turnau mehr im unteren Tabellenbereich herumschlagen, als man es letztendlich vorgehabt hat. Die Truppe von Trainer Daniel Hollerer ist nach der Herbstrunde zwar am 7. Rang antreffbar. Aber der "Teufel steckt im Detail" - so beträgt der Vorsprung auf den Letzten St. Michael II, wenig beruhigende 3 Punkte. Demzufolge werden die auswärtsschwachen Turnauer (6 Spiele - 1 Punkt), im Frühjahr vom Start weg den Abstiegskampf annehmen müssen, will man in der Endabrechnung nicht eine böse Überraschung erleben.

 

DATEN & FAKTEN 

Vereinsname: SV Turnau

Tabellenplatz: 7. Gebietsliga Mürz

Heimtabelle: 4.

Auswärtstabelle: 11.

längste Serie ohne Sieg: 6 Spiele

höchster Sieg: 3:0 gg. Mariazell (2. Runde)

längste Serie ohne Niederlage: 2 Spiele

höchste Niederlage: 0:3 in Proleb (1. Runde)

geschossene Tore/Heim: 1,8

bekommene Tore/Heim: 0,8

geschossene Tore/Auswärts: 1,1

bekommene Tore/Auswärts: 2,8

Spiele zu Null: 2

Fairplaybewerb: 3.

erhaltene Karten: 1 gelb-rote Karte/17 gelbe Karten

erfolgreichster Torschütze: Anfilofie Liubimirescu (5 Treffer)

 

Sektionsleiter Hans Schrittwieser steht Rede und Antwort:

Wie zufriedenstellend ist der Herbstdurchgang verlaufen?

"Die Sommerabgänge haben sich doch entsprechend auf die Herbst-Performance niedergeschlagen. Es hätte aber auch noch etwas gröber kommen können. Aber mit dem Heimsieg gegen Mautern am letzten Spieltag konnten wir doch Schlimmeres abwenden."

Wo gilt es nun in der Rückrunde den Hebel verstärkt anzusetzen?

"Verbesserungspotenzial ist praktisch in allen Bereichen gegeben. In erster Linie gilt es konsequenter an die Sache heranzugehen bzw. ist es ein Muss beim Torabschluss cleverer aufzutreten."

Sind Kaderveränderungen geplant bzw. wann startet die Aufbauzeit?

"Unser Vorhaben ist es eigene junge Spieler einzubauen. Der Trainingsstart ist mit Anfang Feber angesetzt. Am Plan steht auch ein dreitägiges Trainingslager in Faak am See."

Welche Mannschaften werden sich letztlich den Meistertitel ausmachen?

"Einmal mehr ist Parschlug der Topfavorit, wenngleich man aber auch Proleb mit auf der Liste haben sollte."

Wie sieht das deklarierte Saisonziel aus?

"Mehr Punkte wie im Herbst sollen es allemal werden. Der Abstiegskampf darf soweit kein Thema werden bzw. werden wir uns in Richtung Top-5 orientieren."

 

by: Ligaportal/Roo