Vereinsbetreuer werden

Ungefährdeter Heimsieg: St. Michael II triumphiert über Breitenau!

ESV St. Michael II
SV Breitenau

Das Auswärtsspiel brachte für Breitenau keinen einzigen Punkt – die Zweitvertretung von St. Michael gewann die Partie mit 4:2. ESV St. Michael II hat mit dem Sieg über SV Breitenau einen Coup gelandet. In ihrer Rolle als Underdog schienen sich die Heimischen in dieser Begegnung sichtlich wohlzufühlen, gegen den Favoriten aus Breitenau dominierte man das Geschehen über weite Strecken und konnte sich so vor 100 Zuschauern schlussendlich verdient mit 4:2 durchsetzen.


Auf die vermeintliche Siegerstraße brachte Aldemir Amet Pelevan sein Team in der 15. Minute. Zum psychologisch wichtigen Zeitpunkt kurz vor der Halbzeit (44.) traf Fabio Angerer zum Ausgleich für St. Michael II. Zur Halbzeit war die Partie noch vollkommen offen. Remis lautete das Zwischenresultat. Sahsudin Smajlovic stellte die Weichen für ESV St. Michael II auf Sieg, als er in Minute 52 mit dem 2:1 zur Stelle war. Daniel Schatzl versenkte die Kugel zum 3:1 für die Heimmannschaft (54.). Mit dem Tor zum 4:1 steuerte Fabio Angerer bereits seinen zweiten Treffer an diesem Tag bei (70.). Es waren nur noch wenige Augenblicke zu spielen, als Daniel Reisner für einen Treffer sorgte (93.). Am Ende stand St. Michael II als Sieger da und behielt die drei Punkte verdient zu Hause.

ESV St. Michael II muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als drei Gegentreffer pro Spiel. Mit drei Punkten im Gepäck verließ St. Michael II die Abstiegsplätze und belegt jetzt den zehnten Tabellenplatz. Die Defensive von ESV St. Michael II muss bis dato zu viele Gegentreffer verschmerzen – bereits 30-mal war dies der Fall. St. Michael II fuhr nun nach langem Warten endlich den ersten Saisonsieg ein. ESV St. Michael II befindet sich nach drei Spielen ohne Niederlage in Folge auf dem Weg nach oben und hat die Abstiegsplätze bereits verlassen.

Nach neun absolvierten Begegnungen nimmt Breitenau den fünften Platz in der Tabelle ein. Vier Siege, ein Remis und vier Niederlagen hat der Gast momentan auf dem Konto. Die Leistungskurve von SV Breitenau zeigt steil nach unten und so wartet man nun schon seit vier Spielen auf den nächsten Sieg.

Als Nächstes steht für St. Michael II eine Auswärtsaufgabe an. Am Samstag (15:00 Uhr) geht es gegen SV Union Mautern. Breitenau empfängt parallel SC Parschlug.

Gebietsliga Mürz: ESV St. Michael II – SV Breitenau, 4:2 (1:1)

  • 15
    Aldemir Amet Pelevan 0:1
  • 44
    Fabio Angerer 1:1
  • 52
    Sahsudin Smajlovic 2:1
  • 54
    Daniel Schatzl 3:1
  • 70
    Fabio Angerer 4:1
  • 93
    Daniel Reisner 4:2

 

 

 

Werde Vereinsbetreuer und pflege Sponsoren-Logos, Spieler- und Funktionärsdaten ein!