Vereinsbetreuer werden

Versemmelt: Turnau mit bescheidener Herbst-Performance

137 Tage lang ruht das runde Leder im steirischen Unterhaus. Vorneweg geben in der GEBIETSLIGA MÜRZ, der FC PROLEB und der SC PARSCHLUG den Ton an. Der SV Maschinenbau Koller TURNAU schafft in den 10 Spielen nur 7 Punkte und ist damit am 9. Tabellenplatz zu finden. Ligaportal-Steiermark ist dabei die aktuelle Lage im Grün-Weißen Amateur-Fußball zu erkunden. Sektionsleiter Johann Schrittwieser stellt sich den 8 Fragen:

 

WIE IST DER HERBSTDURCHGANG ZU BEWERTEN?
„Aufgrund schwerer Verletzungen ist es nicht so gelaufen wie erhofft.“

 

WIE IST DIE STIMMUNG IM VEREIN?
„Dennoch herrscht eine gute Stimmung im Verein.“

 

GIBT ES TRANSFERS ZU VERMELDEN?
„Ja, Perl Dominik und Wöls Michael aus Thörl, Märzendorfer Oliver reaktiviert, Mario Lastro aus St. Marein sind momentan fix.“

 

AUF WELCHEN POSITIONEN IST HANDLUNGSBEDARF GEGEBEN?
„Wir sind noch auf der Suche nach einem Innenverteidiger.“

Turnau

Dem SV Turnau könnte in der Rückrunde ein Kampf auf Biegen und Brechen ins Haus stehen.

 

GIBT ES VERLETZTE SPIELER?
„Zwei Kreubandrisse, zwei schwere Knöchelverletzungen und diverse andere.“

 

WELCHE ZIELE HAT MAN SICH FÜR DIE RÜCKRUNDE GESETZT?
„Mehr Punkte als im Herbst machen, wir haben im Herbst leichtfertig zuviele Punkte hergegeben. Wie in der Hinrunde unseren jungen Spielern weiterhin viel Spielzeit geben.“

 

WIE WEIT KÖNNTE COVID 19 DER PUNKTEJAGD EINEN STRICH DURCH DIE RECHNUNG MACHEN?
„Es könnte die 2G-Regel für manche Vereine ein Problem darstellen.“

 

WER SIND DIE MEISTER-KANDITATEN?
„Proleb wird als Erster die Ziellinie überqueren.“

 

Bild: SV Turnau

by: Roo