Klar abgesteckt: UFC Gaal will mit neuem Trainer nächsten Schritt setzen

Seit zwei Spielsaisonen herrscht coronabedingt Ausnahmezustand im steirischen Amateur-Fußball. Nachdem schon die Spielzeit 19/20 nach dem Herbstdurchgang annulliert wurde, passiert, wie man das seit dem 3. Mai weiß, dasselbe nun auch mit dem Spieljahr 20/21. "Des einen Leid, des anderen Freud" - so gibt es auch diesmal wieder keine Auf- bzw. keine Absteiger. Satte 21 von 27 Stimmberechtigten waren für den Abbruch im Unterhaus. Die Deutlichkeit in der Form kommt doch sehr überraschend.

 

Die Hauptgründe für den vorzeitigen Schlussstrich waren: Terminprobleme wegen möglichen Clustern, Hälfte der Spiele wäre eine Verzerrung der Meisterschaft, zu kurze Vorbereitung bzw. gesundheitliches Risiko, keine genauen Verordnung bezüglich Umkleide, Gastro und Kantinenbetrieb, finanzielle Aspekt (Zusehereinnahmen, Kantinenbetrieb). Wie gehen die steirischen Vereine mit dieser Entscheidung um bzw. wie sieht man der nahen Zukunft entgegen? Hier an dieser Stelle finden die Steirer-Clubs laufend die Möglichkeit ihre Meinung kundzutun. Wenn auch dein Verein da unbedingt nicht fehlen darf, schicke uns einfach ein Mail anDiese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Wir melden uns bei euch.

 

Das Ziel ist soweit klar abgesteckt

Der UFC Forstverwaltung Wasserberg Gaal, der bereits eine Unterliga-Vergangenheit aufweist, hat aktuell seine vierte Spielzeit infolge in der Gebietsliga Mur vor der Brust. Dabei hat man mit neuer sportlicher Führung vor, sich in der vorderen Tabellenhälfte einzunisten. Was den Gaalern durchaus zum zutrauen ist, wenngleich aber die "Corona-Bilanz" durchaus verbesserungsfähig dasteht: 21 Spiele 9 Siege 4 Remis 8 Niederlagen. Fakt ist, dass man auch in der Gaal noch nicht abschätzen kann, welche Kräfte in dieser langen coronabedingte fußballfreien Zeit, freigesetzt worden sind. Obmann Herwig Flattinger steht Ligaportal.at Rede und Antwort.

Hainzl

(Der 39-jährige Siegfried Hainzl ist der neue starke Mann auf der Trainerbank des UFC Gaal)

 

Wie stehen Sie zum heiß diskutierten Thema Abbruch vs. Fortführung der Saison?

"Der UFC Forstverwaltung Wasserberg GaaL  belegte zum Zeitpunkt der Saisonunterbrechung im Herbst in der Gebietsliga Mur den 9.Tabellenrang, somit hatten wir keine reele Aufstiegschance mehr. Dennoch hat sich die Vereinsführung klar für eine Fortführung der Saison ausgesprochen und das auch an entsprechender Stelle deponiert. Für uns wären die noch zu absolvierenden Spiele, drei Testspiele auf Meisterschaftsniveau gewesen und der Trainer hätte in puncto Aufstellung und Taktik einiges probieren können. Für mich ist es absolut unverständlich, dass so viele Vereine für einen Abbruch der Meisterschaft gestimmt haben, denn jeder einzelne dieser Clubs hätte im Falle einer reelen Aufstiegschance seiner Mannschaft, mit Sicherheit für eine Fortführung der Meisterschaft plädiert. Es wäre aus meiner Sicht sportlich fair gewesen, wenn alle Vereine einen Schulterschluss geübt und sich solidarisch mit den im Aufstiegsrennen befindlichen Clubs gezeigt hätten. Die Corona bedingten Argumente wie "Unsicherheit betreffend Zuschauereinlass, Kantinenbetrieb etc" sind für mich nur teilweise verständlich. Das wäre zu bewältigen gewesen, hatten wir doch auch schon im Herbst Spiele mit einigen Maßnahmen, die eingehalten werden mussten."

Wie sehen die Planungen für die nächsten Wochen/Monate aus? Werden bereits Termine für Testspiele vereinbart?

"Die Kampfmannschaft hat mit dem Training sofort am 19. Mai begonnen und wird dieses ohne Unterbrechung bis zum Meisterschaftsbeginn durchziehen. Es wurden auch schon mehrere Testspiele terminiert."

Sind nach der langen Pause Probleme im Nachwuchs entstanden? Muss man einige Abgänge von Kindern oder Ehrenamtlichen verzeichnen?

"Wir sind in der glücklichen Lage, dass wir nach der Pause bei den Trainings mehr Nachwuchsspieler als zuvor begrüßen durften. Bei den Ehrenamtlichen haben wir ebenfalls kein Problem, der Vorstand bleibt unverändert und auch unsere unzähligen freiwilligen Helfer, die bei den Spielen sehr wichtig für den Verein sind, werden uns zukünftig unterstützen."

Fühlt man sich als Verein in dieser schwierigen Phase genügend vom Staat unterstützt oder doch eher allein gelassen?

"Die österreichische Bundesregierung stellte mit dem Unterstützungsfonds für Non-​Profit Organisationen (NPO) Zuschüsse zur Verfügung, diese Unterstützung ist/war Gold wert, von "allein gelassen werden" kann hier keine Rede sein!!"

Wie sind die Erwartungen hinsichtlich der anstehenden Spielzeit?

"Unser Ziel ist es, uns in der oberen Tabellenhälfte zu etablieren."

Wie bewältigte man im Vorstand die letzten Wochen/Monate?

"Vorstandssitzungen im klassischen Sinn waren leider nicht möglich, aber wir hatten schon vor Corona eine Whats-App-Gruppe, über die wir im Bedarfsfalle kommunizierten und auch Entscheidungen getroffen haben."

Ist man mit dem aktuellen Kader zufrieden oder sind noch Veränderungen geplant?

"Wir sind mit dem aktuellen Kader sehr zufrieden und es haben schon (fast) alle Spieler der letzten Saison ihren Vertrag für die Saison 2021/22 unterschrieben. Neu im Kader ist ein erst kürzlich 15 Jahre alt gewordener Eigenbauspieler. Ansonsten sind keine Veränderungen geplant."

Gibt es im Verein sonstige aktuelle Themen?

"Nachdem Peter Herk sein Traineramt aus beruflichen Gründen niedergelegt hat, schwingt ab sofort Siegfried Hainzl das Trainer-Zepter. Siegfried Hainzl besitzt die UEFA B-Lizenz, war bisher im Nachwuchsbereich und in der Oberliga Nord als Trainer tätig und bringt dementsprechend  Erfahrung mit. Die sportliche Leitung und ich als Vereinsobmann sind überzeugt, die richtige Entscheidung getroffen zu haben und wir freuen uns auf unseren neuen ambitionierten Trainer, der schon einiges an Erfahrung in Unzmarkt gesammelt hat."

 

Photocredit: Richard Purgstaller

by: Ligaportal/Roo