Sieg erkämpft: St. Jakob kann gegen St. Kathrein die Oberhand behalten!

In der 18. Runde der Gebietsliga Ost kommt es zum Duell zwischen St. Jakob/W. und USV RB Granitzer St. Kathrein/Off.. Die Hausherren liegen mit 19 Punkten derzeit auf dem 10. Tabellenplatz und haben damit auf den Gegner St. Kathrein einen noch komfortablen Vorsprung, das möchten die Gäste nun aber ändern. Mit 10 Punkten liegt man momentan auf dem letzten Platz der Tabelle, allerdings punktegleich mit dem Vorletzten und nur drei Punkte hinter Hofkirchen. St.Jakob konnte in der Rückrunde erst einen Zähler einfahren, die letzten drei Spiele verlor man allesamt, nun möchte man wieder auf die Siegerstraße zurückkehren, das möchte auch St. Kathrein, die im Frühjahr noch auf den ersten Punkt warten. 

Die Hausherren kontern gut

St. Kathrein legt das Spiel von Beginn an sehr offensiv an, während die Hausherren zunächst aus einer gesicherten Abwehr heraus agieren und auf Konter lauern. Einen dieser Konter kann man in der 25. Spielminute gut zu Ende spielen und auf 1:0 stellen, Ivan Kostelac ist der Torschütze. Danach bekommt St. Kathrein einen Elfmeter zugesprochen, man schweitert allerdings vom Punkt, es bleibt bei der knappen Führung der Gastgeber. Die wiederum haben in der 45. Minute wieder die Chance nach einem Konter, erneut ist es Ivan Kostelac, der treffen kann und den 2:0 Pausenstand herstellt. 

Spannung bis zum Schluss

Auch im zweiten Durchgang ändert sich wenig am Spielgeschehen, die Gäste haben mehr Spielanteile und schaffen es nun, St. Jakob regelrecht in die eigene Hälfte zu drängen. Die Hausherren kommen auch nicht mehr zu so vielen Kontern wie in den ersten 45 Minuten, St. Kathrein hat nun ganz klar Oberwasser. Es dauert aber bis zur 85. Minute, bis man daraus Kapital schlagen kann, Daniel Fuchsbichler kann auf 2:1 verkürzen. Man wirft danach alles nach vorne, schnürt die Hausherren ein, es bleibt am Ende aber beim 2:1 Sieg für St. Jakob. 

Statement Harald Kandlbauer (Trainer St. Jakob): "Ein Unentschieden wäre gerecht gewesen, wir hatten heute sicher das nötige Glück auf unserer Seite. Die Konter haben wir wirklich gut zu Ende gespielt, wir sind froh über die drei Punkte." 

Bester Spieler: Ivan Kostelac (St. Jakob)

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten