Last Minute Sieg: Kaindorf kann das Spiel gegen Stainz spät drehen!

4. Runde in der Gebietsliga West, Kaindorf/S. hat Stainz zu Gast. Die Hausherren liegen nach drei gespielten Runden mit vier Punkten auf dem 6. Tabellenplatz, Stainz hat drei Punkte auf dem Konto und ist Elfter. Kaindorf spielte zuletzt in der Liga 1:1 Unentschieden gegen Ehrenhausen, davor siegte man im Steirer-Cup mit 10:2 gegen den gleichen Gegner mit 10:2. Stainz konnte in Runde drei erstmals in dieser Saison anschreiben, nun möchte man in der Erfolgsspur bleiben. Das letzte Duell dieser beiden Teams in der Meisterschaft gab es 2014, damals konnte Kaindorf mit 6:2 gewinnen. 

Beide Seiten treffen

Das Spiel verläuft von Beginn an recht ausgeglichen, die erste Chance gehört den Gästen aus Stainz, Alexander Frühwirth setzt den Ball aber nur an die Stange, Glück für Kaindorf. Die haben dann in der 20. Spielminute ihre erste Offensivaktion und können diese gleich in einen Treffer ummünzen, Paul Krizanac stellt auf 1:0 für die Hausherren. Die Antwort der Gäste folgt aber prompt, Edis Ljubijankic sorgt in der 24. Minute für den 1:1 Ausgleich, die Partie damit wieder offen. Bis zur Pause bleibt es eine Begegnung auf Augenhöhe, es geht mit dem Unentschieden in die Kabinen. 

Die Hausherren drehen das Spiel

Dieses Mal können die Gäste aus Stainz vorlegen, Edis Ljubijankic verwertet einen Strafstoß in der 54. Spielminute zur 1:2 Führung für die Steiner Elf. Nun wissen aber die Gastgeber zu antworten, nach einem schön vorgetragenen Angriff steht Sebastian Zier richtig und netzt zum 2:2 ein, 63 Minuten sind da gespielt. Es passiert danach nichts, die Schlussviertelstunde sollte es aber noch einmal in sich haben. In der 74. Spielminute gehen erneut die Gäste in Front, Edis Ljubijankic schnürt seinen Hattrick und trifft zum 2:3. Vier Minuten später dann aber einen Schwächung für Stainz, Herbert Klemen muss mit der gelb/roten Karte vom Feld, die Gastgeber damit mit einem Mann mehr auf dem Feld. Diese Überlegenheit kann man am Ende auch ausnutzen, in der 82. Spieminute sorgt Kevin Pirker für den 3:3 Ausgleich, in der 90. Minute trifft man sogar zum Sieg, Michael Micossi kann einen Strafstoß zum 4:3 verwerten, gleichzeitig der Endstand. 

Stimme zum Spiel:

Markus Gudenus (Obmann Kaindorf): "Es war ein hektisches Spiel von beiden Seiten, den Sieg haben wir uns erarbeitet. Er ist durch das späte Tor natürlich etwas glücklich, der Zusammenhalt der Mannschaft war heute überragend."

Bester Spieler: Edis Lujbijankic (Mittelfeld Stainz)

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter