StayAtHome-Wordrap (16): Manuel Narath (SC Eibiswald/GLW)

Keine Einheiten mit der Mannschaft, keine Spiele, kein Meisterschaftsbetrieb – Auch die Akteure der Gebietsliga West sind in diesen Tagen und Wochen auf sich allein gestellt. Heißt: Individualtraining, Intervallläufe, intensive Workouts. Was tut sich sonst noch in den eigenen vier Wänden? Um das herauszufinden, spielte Ligaportal.at einen verbalen Doppelpass mit Akteuren verschiedener Vereine. Der sechzehnte Teil kommt vom SC "MSG" Eibiswald. Ligaportal.at konfrontierte Kapitän Manuel Narath mit einem Wordrap:

 

Bild6

(Spielpause: Derzeit besteht im Amateurbereich weiterhin keine Möglichkeit die "Schuss-Stiefel" zu schnüren)

 

So halte ich mich aktuell fit: Radfahren und Laufen

 

Mit diesem Teamkollegen habe ich jetzt den meisten Kontakt: eigentlich mit dem ganzen Team, durch Whatsapp ist das bestens möglich.

 

Ist der Meisterschaftsabbruch die richtige Entscheidung: Ja, aufgrund der derzeitigen Umstände gibt es keine andere Lösung.

 

Homeoffice: Ist bei meiner Arbeit nicht zwingend notwendig, E-Mails und kleine organisatorische Tätigkeiten erledige ich mit dem Handy.

 

Diese Mahlzeit gibt es bei mir zurzeit häufig: Spaghetti

 

Darum fehlt mir das Mannschaftstraining: Wegender Stimmung der Mannschaft am Platz und in der Kabine bzw. dem Spaß beim Kicken mit Freunden.

 

Diese Serie schaue ich aktuell: derzeit keine

 

Verschiebung der EM: Schade, aber aufgrund der Zusammenkunft von vielen Ländern bzw. Mannschaften, ist es in dieser Krisenzeit nicht anders möglich.

 

Geisterspiele:Ist natürlich bei Spielen mit tausenden Zuschauern ziemlich schade. Die Fans pushen die Mannschaften schon enorm um noch bessere Leistungen zeigen zu können.

 

Auf diese Schutzmaßnahmen achte ich besonders: Desinfizieren der Hände

 

Lieblings-App: Instagram

 

Challenges auf Instagram: Finde ich lustig und ist ein guter Zeitvertreib.

 

Vorbild: Jordi Alba, mit seinen vielen Torvorlagen über die linke Seite, einfach unglaublich.

 

Lieblingsfilm: Herr der Ringe

 

Mein bester Gegenspieler war: Patrick Wolf, als er bei Allerheiligen spielte.

 

Das war mein bestes Spiel in der Herbstsaison 2019: gegen St. Stefan ob Stainz (2:2). Das war eine sehr gute Leistung der gesamten Mannschaft, leider wurde diese dann nicht mit dem Sieg belohnt.

 

Ligaportal: Tolle Beiträge und Informationen über den Fußball im Amateurbereich

 

 

Photo: Richard Purgstaller / by: Ligaportal/Roo

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Fußball-Tracker

Transfers Steiermark
Fußball-Tracker

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter