Orend-Triple: FC Ehrenhausen bricht bei SVU St. Stefan/St. ein

SVU St. Stefan/St.
FC Ehrenhausen

FC Lafarge Ehrenhausen/Weinstrasse blieb gegen SVU RB Immo Resch St. Stefan ob Stainz chancenlos und kassierte eine herbe 1:5-Klatsche. Was viele voraussagten, trat letztlich auch ein: SVU St. Stefan/St. wurde der Favoritenrolle gerecht.


Mit einem schnellen Doppelpack (34./38.) zum 2:0 schockte Jan Orend FC Ehrenhausen. Mit der Führung für St. Stefan ging es in die Halbzeitpause. Orend ließ den Anhang des Gastgebers unter den 100 Zuschauern jubeln und dank des nun deutlichen Vorsprungs (noch mehr) vom Sieg träumen. Philipp Resch beförderte das Leder zum 1:3 von Ehrenhausen über die Linie (69.). Durch ein Eigentor von David Fartek verbesserte SVU RB Immo Resch St. Stefan ob Stainz den Spielstand auf 4:1 für sich (72.). Daniel Hechtl besorgte in der Schlussphase schließlich den fünften Treffer für SVU St. Stefan/St. (79.). Letztlich feierte St. Stefan gegen FC Lafarge Ehrenhausen/Weinstrasse nach einer überzeugenden Darbietung einen verdienten Heimsieg.

SVU RB Immo Resch St. Stefan ob Stainz schraubte das Punktekonto zum Ende der Hinrunde auf 20 Zähler in die Höhe und rangiert nun auf Platz vier. Der Angriff von SVU St. Stefan/St. wusste bisher durchaus zu überzeugen und schlug schon 31-mal zu. Sechs Siege, zwei Remis und vier Niederlagen hat St. Stefan momentan auf dem Konto. SVU RB Immo Resch St. Stefan ob Stainz ist seit drei Spielen unbezwungen.

FC Ehrenhausen muss den Kampf um den Klassenverbleib in der Rückrunde vom elften Platz angehen. Die formschwache Abwehr, die bis dato 32 Gegentreffer zuließ, ist ein entscheidender Grund für das schlechte Abschneiden der Gäste in dieser Saison. Zwei Siege, vier Remis und sechs Niederlagen hat Ehrenhausen derzeit auf dem Konto.

 

Stimme zum Spiel:

Anton Klug, Teammanager St. Stefan:

"Es hat lange gedauert, bis wir ins Spiel gefunden haben. Dann haben wir zwei Elfmeter bekommen, danach haben wir den Ball und Gegner laufen lassen."

Gebietsliga West: SVU RB Immo Resch St. Stefan ob Stainz – FC Lafarge Ehrenhausen/Weinstrasse, 5:1 (2:0)

  • 34
    Jan Orend 1:0
  • 38
    Jan Orend 2:0
  • 64
    Jan Orend 3:0
  • 69
    Philipp Resch 3:1
  • 72
    Eigentor durch David Fartek 4:1
  • 79
    Daniel Hechtl 5:1