Spiel gedreht: Rebenland kann sich gegen Mooskirchen durchsetzen!

9. Runde in der Oberliga Mitte, SU Rebenland hat USV Draxler Mooskirchen KM I zu Gast. Es trifft der Tabellenvierte, der derzeit bei 13 Punkten hält auf den Neunten der Liga, der zehn Zähler auf dem Konto hat. Rebenland musste sich zuletzt Köflach mit 0:3 geschlagen geben, davor konnte man sich gegen Gratkorn und Straß jeweils mit 3:2 durchsetzen. Im eigenen Stadion ist man noch ungeschlagen, aus drei Spielen holte man sieben Punkte. Die Gäste aus Mooskirchen konnten letzte Woche Tobelbad mir 2:1 in die Knie zwingen, davor verlor man gegen Gleinstätten knapp mit 1:2. Das Heimspiel letzte Spielzeit konnte Rebenland mit 1:0 für sich entscheiden, geleitet wird das Spiel von Adnan Dambo. 

Blitzstart der Gäste

Es haben vermutlich noch nicht alle 250 Zuseher ihren Platz eingenommen, da steht es bereits 0:1 für Mooskirchen, Christoph Fuchs kann einen Patzer der Hausherren zur frühen Führung für die Gäste ausnutzen. Mooskirchen kann den Schwung des Treffers mitnehmen und ist zu Beginn die bessere Mannschaft. Nach und nach kommen aber die Hausherren besser in das Spiel hinein und können das Heft in die Hand nehmen, man kommt auch zu guten Chancen um auszugleichen, bei einem Lattentreffer hat man nicht das nötige Glück. So kann Mooskirchen dank des frühen Treffers mit der knappen 0:1 Führung in die Kabine gehen. 

Reinegger dreht das Spiel

Auch im zweiten Durchgang ändert sich zunächst wenig am Spielgeschehen, Rebenland spielt auf den Ausgleich und findet die ein oder andere Torchance dafür vor. Nach 66 Spielminuten gelingt dann auch das 1:1, Markus Reinegger trifft für die Elf von Patrick Rieger. Das Tor ist für die Gäste ein Weckruf, man wird wieder aktiver und hat nun leicht Oberwasser, den nächsten Treffer erzielen aber wieder die Gastgeber. Nach einem Foul im Strafraum bekommt man einen Elfmeter zugesprochen, den Markus Reinegger zum 2:1 verwandeln kann, 78 Minuten sind gespielt. Mooskirchen wirft in weiterer Folge alles nach vorne, man kommt auch noch zu einer Ausgleichschance, am Ende kann Rebenland aber das 2:1 über die Zeit bringen. 

Stimme zum Spiel:

Patrick Rieger (Trainer Rebenland): "Kompliment an die ganze Mannschaft, wir nehmen die drei Punkte und die jetzige Position sehr gerne. Der Start war natürlich denkbar schlecht, danach haben wir aber gut gespielt, leider haben wir nicht schon im ersten Durchgang zuschlagen können."

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten