Voll abgeräumt: ESV Knittelfeld mit dem Dreier bei den KSV Amateuren!

KSV Amateure
ESV Knittelfeld

Am Sonntag traf in der 2. Runde der Oberliga Nord der Tabellensechste die Kapfenberger SV Amateure vor heimischem Publikum auf den Tabellenneunten den ESV Knittelfeld. Die Kapfenberger SV Amateure remisierte in Runde 1 mit 2:2 gegen den SVU Murau, während der ESV Knittelfeld 1:1 gegen Krieglach remisierte . In der letzten Begegnung der beiden Teams hatte kein Team das bessere Ende für sich. Beide Mannschaften mussten sich nach einem Unentschieden mit einem Punkt begnügen. Diesmal aber konnte sich die Früstük-Truppe durchsetzen. Was gleichbedeutend damit ist, dass die Eisenbahner nun bei 4 Punkten halten, während die Petrovic-Mannen noch auf den ersten Sieg warten müssen. Der Spielleiter war Dalibor Popovic, assistiert wurde er von Zvonimir Mestrovic und Michael Vollmeier. 200 Zuher waren auf der Kapfenberger Kunstrasenanlage mit von der Partie.

Man begegnet einander auf Augenhöhe

Beide Mannschaften waren nach dem Auftaktsremis darauf fokussiert, den ersten Saisondreier unter Dach und Fach zu bringen. Entsprechend offensiv ausgerichtet agierte man auch beiderseits. Aber vorerst verstehen es die beiden Abwehrreihen besten sich entsprechend zu verkaufen bzw. lässt man sich in den Grundfesten nicht erschüttern. Was aber nur für die erste halbe Stunde gelten sollte. Denn von dort weg kommt es neben rasanten Spielszenen auch zu den nötigen Treffern. 32. Minute: Marvin Hernaus nützt die Gelegenheit eines Foulelfmeters und bringt die "Jungfalken" mit 1:0 in Führung. Aber die Antwort der Knittelfelder sollte nicht lange auf sich warten lassen. 35. Minute: Michael Platzer nimmt aus 16 Metern Maß und trifft zum 1:1-Ausgleich. Danach beendet der Unparteiische die erste Spielhälfte und gönnt den Spielern eine fünfzehnminütige Verschnaufpause.

PlatzerMichlESV Bildgröße ändern

Michael Platzer konnte sich bei den KSV Amateuren zweimal in die Schützenliste der ESV'ler eintragen.

 

Die Gäste verfügen über den längeren Atem

Im zweiten Durchgang sind es vorerst die Hausherren, die das spielbestimmende Team sind. Mit vereinten Kräften gelingt es den Gästen aber Schaden abzuwenden. Ab der 60. Minute gelingt es den Knittelfeldern dann wieder besser sich formatfüllend ins Bild zu stellen. In der 63. Minute zeigt der Schiri zum zweiten Mal auf den Elfmeterpunkt, diesmal aber zugunsten der Gäste. Daniel Agachi scheitert aber am bestens disponierten Franz Stolz im Kapfenberger Tor. Wenige Minuten später klappt das aber mit dem 1:2-Führungstor. Die ESV'ler kommen über die linke Angriffsseite, daraufhin ist es erneut Michael Platzer, der im Nachsetzen das 1:2 besorgt. Der Gastgeber drückt nun auf das 2:2, aber auch den Schlusspunkt setzen die Gäste. Der eingewechselte Patrick Pichler sorgt in der 93. Minute für die entgültige Entscheidung - Spielendstand: 1:3. In der nächsten Runde gastieren die KSV Amateure in Schladming. ESV Knittelfeld besitzt gegen Bad Mitterndorf das Heimrecht.

 

KSV AMATEURE - ESV KNITTELFELD 1:3 (1:1)

Torfolge: 1:0 (32. Hernaus/Elfer), 1:1 (35. Platzer), 1:2 (70. Platzer), 1:3 (93. Pichler)

 

Stimme zum Spiel:

Martin Rosol, sportlicher Leiter ESV Knittelfeld:

"Das war ein hartes Stück Arbeit um letztlich mit drei Punkten die Heimreise antreten zu können. Mit dem Saisonstart sind wir vollends zufrieden. Unsere Vorgabe ist es, zu guter Letzt unter den Top-6 vertreten zu sein."

 

Photo: Richard Purgstaller

by: Ligaportal/Robert Tafeit

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten