Spieler der Runde 14 - Anton Maderbacher: "Sehe Training und Fußballspielen als Geschenk!"

altspieler-der-runde-oberliga-soDas Team der Runde ist inzwischen bereits bekannt. In den drei steirischen Oberligen gibt es ab sofort Woche für Woche neben der Auswahl des Spieltages aber auch einen Spieler der Runde, den wir euch präsentieren. In der 14. Runde der heurigen Saison der steirischen Oberliga Süd-Ost entschieden wir uns für einen Spieler des TSV Pöllau. Genauer gesagt ist es Anton Maderbacher. Lesen Sie hier, warum unsere Wahl ausgerechnet auf den Defensivspieler der Oststeirer fiel:

Fast kitschig

Die Wahl des Spielers der Runde fiel wirklich alles andere als leicht. Man müsste den Titel mehreren Spielern verleihen. Wir entschieden uns aber für Anton Maderbacher. Der Defensivmann des TSV Pöllau erzielte beim 2:1-Sieg über Frannach zwei Tore und war damit der Matchwinner. Für den symphatischen Kicker ist das Spiel aber auch noch aus einem ganz anderen Grund etwas ganz besonders. Immerhin war es für Maderbacher das erste Spiel nach mehreren Monaten Pause. Er krachte im Herbst gegen Gnas mit dem Kopf mit einem Gegenspieler zusammen und es war nicht klar, ob er überhaupt noch einmal Fußballspielen kann. Beklemmende Szenen spielten sich damals ab, doch er kämpfte sich zurück.  "Nach meinem Zusammenprall in Gnas sehe ich es nun als Geschenk, dass ich wieder normal trainieren kann und mit meinen Freunden Fußball spielen darf. Das Spiel gegen Frannach war natürlich ein absolutes Highlight ,vorallem beide Tore mit dem Kopf zu erzielen ist fast ein bisschen kitschig."

Maderbacher freut sich auf Partie gegen Gnas

Mit seiner Leistung ist er trotz seiner beiden Treffer nicht ganz zufrieden. "Mit meiner Leistung kann ich nicht komplett zufrieden sein, da einfach spielerisch auf meiner Position im Mittelfeld noch mehr kommen muss. Im Endeffekt haben wir als Mannschaft gewonnen, von unseren Verletzten bis zum Masseur", erklärt Maderbacher, der den Sieg aber als sehr richtungsweisend einstuft. "Mit dem Sieg können wir wieder ein bisschen nach vorne schauen, und uns mit etwas mehr Ruhe für die nächste Saison einspielen." Jetzt steht für Maderbacher und seine Pöllauer eine kräfteraubende Zeit bevor. "Uns steht nun eine Englische Woche bevor, kommendes Wochenende in Eggendorf, und am Montag, in dem für uns sehr wichtigen Steirercup Duell in Köflach." Außerdem blickt er auch schon auf das Rückspiel gegen Gnas. "Ich freue mich besonders auf das Match gegen Gnas. Durch diesen Unfall durfte ich Bekanntschaften machen, für die ich bis heute sehr dankbar bin. Alles ist für etwas gut."

von Redaktion

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?