Pöllau bleibt mit 2:0 in St. Anna auf Siegerstraße!

altaltStarke 580 Zuschauer mussten sich am Samstagnachmittag in der Bollwerk-Arena in St. Anna am Aigen anschauen, wie ihre Mannschaft gegen den TSV Pöllau in der 17. Runde der steirischen Oberliga Süd-Ost den Kürzeren zog. Die Truppe von Trainer Christian Kainz verlor mit 0:2, kassierte ein frühes Tor in der ersten und ein spätes Tor in der zweiten Halbzeit. Matthias Deibel sorgte für das 1:0 von Pöllau in der ersten Halbzeit, David Sattler für das 2:0 der Gäste in der 89. Minute und damit wenige Augenblicke vor dem Schlusspfiff. 

Schnelle Führung für Pöllau

Die Partie beginnt mit einer kalten Dusche für die Heimischen. Nach gerade einmal neun Minuten sorgt Matthias Deibel für die 1:0-Führung Pöllaus. Damit hat die Truppe von Trainer Christian Kainz nicht gerechnet. Man wirkt jetzt verunsichert. Nicht nur das schnelle 0:1 sondern auch die Tatsache, dass man heuer noch kein Pflichtspiel absolviert hat, macht den Gastgeber zu schaffen. Man ist bemüht, hat auch die eine oder andere Tormöglichkeit, aber das Leder will nicht ins Gehäuse von Goalie Tomislav Miljkovic. So vergehen die ersten 30 Minuten der Partie und Pöllau bleibt in Führung. Die Pöllauer machen ein gutes Spiel und so vergeht die erste Halbzeit. Schiedsrichter Karl Felgitsch pfeift dann auch mit dem Ergebnis von 1:0 für die Gäste zur Pause. 

Neue Impulse für St. Anna, aber kein Tor

Im zweiten Durchgang ändert sich wenig am Spielcharakter. St. Anna ist bemüht, aber irgendwie klappt die Sache mit dem Torabschluss an diesem Tag nicht. Die Heimischen tauschen dann zwei Mal. Markus Schuster kommt für Tamino Nikolai Starman, Jungspund Niklas Kainz für Haris Cerkic. Coach Kainz will für neue Impulse sorgen. Das gelingt, doch der Ausgleich fällt auch dann nicht mehr. Stattdessen entscheidet David Satler das Spiel in der 89. Minute endgültig zu Gunsten der Pöllauer, die ihren 4:1-Sieg aus der Vorwoche gegen Bad Gleichenberg bestätigen können

von Redaktion