Weiz II knackt St. Margarethen und sammelt wichtige Punkte im Abstiegskampf (mit Fotos)

altaltZweites Spiel innerhalb von drei Tagen, zweiter Sieg: Die zweite Kampfmannschaft des SC Weiz konnte sich im Nachtragsspiel der 16. Runde der Oberliga Süd-Ost Steiermark zu Hause gegen den SC St. Margarethen an der Raab mit 3:1 durchsetzen. Patrick Riegler sorgte in der ersten Halbzeit für die verdiente 1:0-Führung der Hausherren. Im zweiten Durchgang konnten die Gäste durch Werner Sattinger ausgleichen, doch Christian Ilic und Riegler legten nach. Der Sieg der Weizer ist verdient, hätte man doch vor der Pause schon mit 2:0 oder sogar 3:0 führen können. 

Verdiente Pausenführung

zu den Fotos

Die Partie beginnt munter. Beide Mannschaften versuchen das Spiel unter Kontrolle zu bringen, aber keinem will es zunächst so richtig gelingen. Nach etwa zehn Minuten wird Weiz aber immer besser und übernimmt das Kommando. Zunächst gibt es aber nur Schüsse auf das Tor von Goalie Harald Zeller und vereinzelt schlecht ausgeführte Angriffe von Margarethen. In der 26. Minute liegt den Gastgeber erstmals der Torschrei auf den Lippen, als Andreas Winter allein vor dem leeren Tor zum Ball kommt, aber sein Schuss von einem Margarethener von der Linie gerettet wird. Kurz darauf ist es aber so weit. Patrick Gutensohn legt mit der Ferse für Patrick Riegler ab und der zieht vom Strafraum aus ab. Noch vor der Pause treffen die Gastgeber zwei Mal Aluminium. Dann geht es in die Kabinen. 

Ausgleich für die Gäste

zu den Fotos

Im zweiten Durchgang ist Weiz weiter das bessere Team, kann aber nicht nachlegen. Mehrmals kommen die Heimischen zu guten Gelegenheiten, doch auch Margarethen ist jetzt aktiver im Spiel nach vorne. man riskiert mehr und wird auch immer wieder einmal gefährlich. In der 52. Minute ist es passiert. Nach einer schönen Einzelaktion trifft Werner Sattinger zum Ausgleich. Weiz lässt sich vom Ausgleich aber nicht zurückwerfen und spielt weiter nach vorne. In der 70. Minute ist es passiert. Christian Ilic trifft per Kopf zum 2:1. Jetzt haben die Weizer das Spiel im Griff und lassen das Leder in den eigenen Reihen laufen. In der 79. Minute ist die Partie endgültig entschieden. Riegler trifft per Kopf zum 3:1. Margarethen hatte zu viel riskiert. Kurz darauf ist die Partie dann zu Ende. 

von Redaktion

zu den Fotos

Fotoslide + Fotos: Martin Mandl

 

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?