Die Corona-bedingte Auszeit als Chance für den neuen Feldbacher Weg!

Seit knapp zwei Wochen haben die Amateurvereine in Österreich die Möglichkeit gewöhnliche Trainings sowie Testspiele durchzuführen. Aufgrund der zuletzt wieder ansteigenden Fallzahlen müssen bei diesen Aktivitäten jedoch genaue Grundregeln eingehalten werden. Der angestrebte Meisterschaftsstart in der Oberliga Süd-Ost soll weiterhin am letzten Wochenende im August über die Bühne gehen. Mit von der Partie ist natürlich auch der SV Sparkasse Feldbach, welcher die annullierte Vorsaison auf Zwischenrang vier beendete. Auch bei den Südoststeirern nützte man die Corona-Pause und schraubte eifrig am Kader für die Spielzeit 2020/21.

 

EdgarSpathFeldbach Bildgröße ändern

Im neu eingeführten Champions-Cup trifft die Truppe von Edgar Spath am 22. August auf den SV Klöch.

 

Vorbereitung läuft auf Hochtouren

Beim Oberligisten aus Feldbach ließ man sich nicht lange bitten und absolvierte neben den Trainingseinheiten schon drei Testspiele seit die Freigabe der Regierung erteilt wurde. Trainer Edgar Spath äußert sich wie folgt zu den letzten Tagen bzw. Wochen: „Natürlich halten wir uns an alle vorgeschriebenen Regeln der Regierung. Seit es wieder erlaubt ist trainieren wir eigentlich regelmäßig. Das erste Testspiel gegen St. Anna/A. (1:3) war vom Ergebnis her schon okay, mit der spielerischen Leistung der Mannschaft war ich sehr zufrieden. Beim zweiten Testspiel gegen Wolfsberg (4:3) konnte sich die junge Garde beweisen, das ist auch der Sinn dieser Vorbereitungsspiele.“ Das dritte Vorbereitungsspiel konnte man nach 0:3 Rückstand gegen den SV Kapfenstein noch zu einem 4:3 Erfolg drehen.

 

Reduktion der Legionäre

Wie auch in den vergangenen Transferperioden wurde beim SV Feldbach einiges am Kader verändert. Für die weitere Entwicklung des Vereins könnte diese durch Corona beeinflusste Wechselzeit jedoch Gold wert sein, so Spath: „Wir haben mehrere junge Spieler aus der Region neu dazu geholt, dies war das langjährige Ziel unseres Klubs. Talent haben diese Spieler zweifelsohne, aufgrund ihres jungen Alters ist das Etablieren in der Liga für uns vorerst das oberste Ziel. Mit unseren Legionären aus Kroatien, Slowenien und auch Japan war es aufgrund der Corona-Thematik bzw. den geschlossenen Grenzen etwas schwierig. Für uns ist das sicher eine Möglichkeit mit Spielern aus der Umgebung zu arbeiten. Wir haben nun eine gute Mischung aus Jung und Alt im Kader, die Mannschaft muss sich jedoch erst einmal finden. Es ist schwierig zu sagen wo wir im Vergleich zu den anderen Vereinen stehen, während der Corona-Zeit hat sich sicher personell einiges getan.“

 

ZUR gesamten Transferliste des SV Feldbach

 

Nächste Testspiele:

USV Gabersdorf (OLM) – SV Feldbach - 17. Juli 19:30

SV Feldbach – Heiligenkreuz (II.S) - 28. Juli 19:00

 

Photo: Richard Purgstaller

by: Ligaportal/WM

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten