Starke erste Vorstellung: Oberliga-Debütant Ilztal schreibt gegen Fladnitz/T. an!

SVU Ilztal
SVU Fladnitz/T.

In der Oberliga Süd-Ost war am Freitagabend der  SVU RB Klausner Kühltransporte Ilztal im Einsatz und bekam es auf eigenem Platz mit dem SV Union Fladnitz an der Teichalm zu tun. Dabei gelang es dem Gastgeber bei seinem ersten Oberligaauftritt gleich einmal anzuschreiben. Was angesichts des Spielverlaufs auch vollauf verdient war. Gelingt es den Ilztalern diese Form auch in den nächsten Partien auszuspielen sind diese mit Sicherheit eine Bereicherung für die Liga. Auch auf Seiten der Fladnitzer wird man zufrieden sein mit dem einen Zähler. Spielleiter war Enes Poric, assistiert wurde er von Vedad Emso und Franz Rauch. 250 Zuseher waren mit von der Partie.

Der Aufsteiger mit einem couragierten Auftritt

Bei der Ilztaler Oberliga-Premiere kommt es anfangs dazu, dass sich die beiden Mannschaften neutralisieren. Man ist dabei sich beim Meisterschaftsstart vorerst einmal zu beschnuppern. Mit Fortdauer der Begegnung ist es dann die Wolf-Truppe, die sich mehr Vorteile verschaffen kann. 26. Minute: Christoph Wilhelm setzt einen Kopfball nur knapp neben das Gästetor. Nur zwei Minuten später klingelt es aber das erste Mal. Nach einem hohen Ball über die Fladnitzer Abwehr hinweg ist es Domink Jakob, der mit dem 1:0 zur Stelle ist. Daraufhin wissen sich auch die Mandl-Schützlinge formatfüllender ins Bild zu stellen. Aber mit vereinten Kräften bringen die Ilztaler den knappen Eintore-Vorsprung in die Halbzeitpause. Nach 46 Minuten beendet der Unparteiische Halbzeit eins und gönnt den Fans eine kurze Verschnaufpause.

Die Gäste können ein Schäuferl nachlegen

Auch der zweite Durchgang ist weitestgehend hart umkämpft. Vorerst gelingt es keinem Team, sich gegenüber dem Gegner ein Plus zu erarbeiten. Den Fladnitzern bietet sich eine Freistoßchance, diese fällt in der 54. Minute aber zu zentral aus. Nach einer gespielten Stunde sieht der Ilztaler Haris Causevic. Damit erweist er seinen Kollegen einen Bärendienst. Denn nachfolgend bekommen die Gäste mehr und mehr Oberwasser. So gelingt es den Gästen in der 69. Minute auszugleichen. Kerim Erdem antizipiert bei einem Getümmel am schnellsten und markiert das 1:1. Nur drei Minuten später Riesenglück für den Aufsteiger, als Fladnitz/T. nur Aluminium trifft. In Unterzahl bietet sich Ilztal in der 91. Minute noch die Chance auf das Siegestor. Simon Schwarz ballert das Leder aber über das Gehäuse. In der nächsten Runde besitzt Ilztal gegen Bad Waltersdorf das Heimrecht. Fladnitz/T. gastiert in Pischelsdorf

 

SVU ILZTAL - SV FLADNITZ/T. 1:1 (1:0)

Torfolge: 1:0 (28. Jakob), 1:1 (69. Erdem)

gelb/rote Karte: Causevic (60. Ilztal)

 

by: Ligaportal/Robert Tafeit

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten