Frannach führt in Pischelsdorf zwei Mal, verliert aber in letzter Minute

SV Pischelsdorf
SV Frannach

Im Spiel von SV Pischelsdorf gegen SV Frannach gab es Tore am laufenden Band. Am Ende stand es 3:2 zugunsten von Pischelsdorf. SV Wirtschaft Pischelsdorf hat mit dem Sieg über Frannach einen Coup gelandet. Dabei führten die Frannacher zwei Mal, mussten in der letzten Minute dann aber noch den entscheidenden Gegentreffer hinnehmen. 

Dabei starten die Frannacher stärker ins Match und setzen den Gegner unter Druck. Es sollte auch nicht lange dauern, ehe die Gäste in Führung gehen. Vito Gorza trifft in der 22. Minute in einer undurchsichtigen Situation im Strafraum zur Führung. Bis zum Halbzeitpfiff blieb der knappe Vorsprung der Gäste dann bestehen.

Die zweite Halbzeit beginnt mit einer kalten Dusche für die Gäste: SV Pischelsdorf gleicht in der 49. Minute nach einem Eckball aus - Bernd Tödling ist der Torschütze. Damit ist wieder alles offen und die Gastgeber bleiben am Drücker. Nur wenige Augenblicke später die Top-Chance für die Frannacher zur neuerlichen Führung: Es gibt Elfmeter für die Gäste, man scheitert aber am Pischelsdorfer Torhüter und es bleibt beim 1:1. Kurz darauf kann der Goalie aber nichts gegen das Gegentor machen. Nach einem Eckball steht es 2:1 - Johannes Rauch ist der Torschütze. In der 64. Minute schlagen die Pischelsdorfer aber neuerlich zurück: Tödling startet einen Sololauf über das halbe Spielfeld, legt für Matthias Tödling auf und der umkurvt den Torwart zum Ausgleich. Damit ist wieder alles offen und es ist hochspannend. In der Folge müssen die Pischelsdorfer eine Gelb-Rote Karte hinnehmen - dennoch gelingt ihnen in der Schlussminute der Führungs- und Siegtreffer. Es ist aber ein Eigentor von Klemens Hofmann Wellenhof - bitter für die Frannacher, die zwei Mal in Führung lagen. Am Ende verbuchte Pischelsdorf aber den Sieg.

SV Wirtschaft Pischelsdorf muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als drei Gegentreffer pro Spiel. Trotz der drei Zähler machte SV Pischelsdorf im Klassement keinen Boden gut. Mit 47 Toren fing sich Pischelsdorf die meisten Gegentore in der Oberliga Süd-Ost ein. In dieser Saison sammelte SV Pischelsdorf bisher zwei Siege und kassierte zehn Niederlagen. Nach acht Spielen ohne Sieg bejubelte Pischelsdorf endlich wieder einmal drei Punkte.

Frannach findet sich aktuell in der unteren Tabellenhälfte wieder: Rang zehn. SV C&P Frannach musste sich nun schon siebenmal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Da SV Frannach insgesamt auch nur vier Siege und ein Unentschieden vorweisen kann, sind die Aussichten ziemlich düster. Frannach baut die Mini-Serie von zwei Siegen nicht aus.

Am kommenden Mittwoch tritt SV Wirtschaft Pischelsdorf bei FC Almenland an, während SV C&P Frannach zwei Tage später FSC Hochegger Dächer Eggendorf/Hartberg Amat. empfängt.

Rene Triller (Trainer Frannach): "Der Gegner wollte den Sieg heute mehr als wir. In dieser Liga kann man nur punkten, wenn man jedes Spiel alles abruft. Das haben wir heute nicht getan. Nach zwei Siegen in Folge waren wir heute zu nachlässig." 

Oberliga Süd-Ost: SV Wirtschaft Pischelsdorf – SV C&P Frannach, 3:2 (0:1)

  • 94
    Eigentor durch Klemens Hofmann Wellenhof 3:2
  • 64
    Matthias Toedling 2:2
  • 53
    Johannes Jakob Rauch 1:2
  • 49
    Bernd Toedling 1:1
  • 22
    Vito Gorza 0:1

 

 

Sichere dir bis zu 100€ als Freiwette und wette auf deine Lieblingssportarten.


Transfers Steiermark

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter