Grazer SC geht wieder unter - diesmal 0:11 gegen Peggau

altDas ist doch ein Auftakt nach Maß: Der Sv Baumit Peggau setzte sich auch im zweiten Saisonspiel durch. Die Mannschaft von Trainer Helmut Sauseng führt damit die Tabelle der Unterliga Mitte mit einem Torverhältnis von 12:0 an. Interessantes Detail: Elf Tore davon erzielten seine Mannen beim 11:0-Erfolg über den Zu den goldenen 3 Kugeln Grazer SC. Für die Treffer sorgten Michel Lutfi (2x), Markus Pfingstl (2x), Andreas Hostniker, Josef Ogrizek, Thomas Schmerlaib (2x), Marcus Moisenbichler (2x) und Stefan Hemmer.

Bereits in der vierten Minute eröffnete Michel Lutfi den Torreigen. Er staubte nach einem Abpraller in Folge eines Corners zum 1:0 ab. In Minute zehn hieß es 2:0 für Peggau: Diesmal war Lutfi mit dem Kopf zur Stelle. Auf 3:0 erhöhte Markus Pfingstl in der 18. Minute. Der Freistoßspezialist zirkelte den Ball von der rechten Seite ins Tor. Zwischenzeitlich versuchten sich dann auch die Grazer im Offensivspiel, aber ein Tor wollte an diesem Tage nicht gelingen. Einmal war die Stange im Weg.

Tore am laufenden Band

Das 4:0 legte Andreas Hostniker in der 27. Spielminute nach. Fünf Minuten darauf war Josef Ogrizek zur Stelle. In der 35. Minute dann auch noch das 6:0 vor der Pause: Thomas Schmerlaib stand goldrichtig.

Keine Änderung in Sicht

In Halbzeit zwei machte Peggau in der gleichen Tonart weiter. Zwei Minuten waren im zweiten Abschnitt gespielt und schon stand es 7:0. Marcus Moisenbichler zog vom 16er ab und der Ball zappelte im Tor. Sechs Minuten später legte er seinen zweiten Treffer drauf. Mit dem Außenrist sorgte er für das 8:0 für seine Mannschaft. Dann durfte auch Thomas Schmerlaib noch einmal jubelnd abdrehen. Das 10:0 besorgte Stefan Hemmer in der 79. Minute. Den Schlusspunkt fixierte Markus Pfingstl mit einem Freistoßtreffer aus rund 40 Metern. Bei seinem Hammer sah SC-Goalie Christopher Sudi nicht gut aus. Nach dieser Niederlage zieren die Grazer weiterhin das Tabellenende. Das Torverhältnis nach zwei Partien liegt bei -21 (!).

Markus Papst (Sektionsleiter Peggau): "Ich kann nur hochzufrieden sein mit diesem Start. Dass wir elf Tore machen, hätte ich zwar nicht gedacht, aber wir haben gut gespielt. Ein Tor hätten sich die Grazer aber genauso verdient."

von Redaktion

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?