Vereinsbetreuer werden

Werndorfs Thomas Hastreiter: "Hoffe auf Normalität ab Sommer."

Das Corona-Virus hat auch den Amateurfußball fest im Griff. Seit Monaten rollt der Ball nicht - nur knapp zwei Drittel der Herbstsaison konnten gespielt werden. Wir haben an dieser Stelle mit Thomas Hastreiter, Leistungsträger beim SK Werndorf in der Unterliga Mitte, gesprochen und uns über das Thema Pandemie, die Wintervorbereitung, Ziele für die Rückrunde und einiges mehr unterhalten. Die Werndorfer überwintern übrigens auf dem sechsten Tabellenplatz. 

LIGAPORTAL.AT: Corona beschäftigt auch den Fußball seit einem Jahr enorm: Wie gehst du damit um und wie tief ist der Amateurfußball deiner Meinung nach insgesamt betroffen?

Thomas Hastreiter: "Natürlich beschäftigt mich das auch sehr, sowohl im privaten als auch im beruflichen Bereich versuche ich immer alle Sicherheitsmasnahmnen einzuhalten und darauf zu achten das Virus nicht zu verbreiten. Im Hinblick auf den Amateurfussball ist es für mich persönlich ein Schock, weil ich denke dass wir vor Ostern nicht den Spielbetrieb starten dürfen. Jetzt heißt es mal für uns alle Amateurkicker abwarten und fit halten. Es ist bestimmt auch nicht leicht für unterklassige Vereine, die großteils von den Einnahmen eines Spieltags leben, nicht in finanzielle Notlagen kommen."

LIGAPORTAL.AT: Wie geht es dir privat mit den Einschränkungen?

Thomas Hastreiter: "Mir persönlich fällt es schwer auf alle sozialen Kontakte zu verzichten, da ich ein unternehmenfreudiger Mensch bin. Trotzdem versuche ich so gut wie möglich meine sozialen Kontakte einzuschranken um die Gesellschaft nicht zu gefährden."

LIGAPORTAL.AT: Der Profi-Fußball läuft ja weiter - wie dramatisch ist es, die leeren Ränge zu sehen - und wann denkst du, werden wir zur Normalität zurückkehren?

Thomas Hastreiter: "Für uns Fußball-Begeisterten ist es natürlich ein Vorteil, dass der Profi-Fußball weiterläuft, damit wir uns am Wochenende an Toren und Emotionen freuen können. Natürlich fehlt aber dennoch die aufgeladene Stimmung in diversen Stadien und ich glaube es ist auch ungewohnt für die Profis vor einer leeren Kulisse zu spielen. Ich hoffe, dass wir ab Sommer wieder zur Normalität zurückkehren können und ich selbst wieder in Sportstätten bzw Stadien dabei sein kann."

LIGAPORTAL.AT: Wie warst du mit dem Herbst in deiner Mannschaft zufrieden?

Thomas Hastreiter: "Nach anfänglichen Schwierigkeiten fanden wir immer besser in die Spur und konnten so uns wieder vorne festsetzen. Für uns war es nicht einfach, dass unsere perfekte Hinrunde 2019 nicht mit dem Aufstieg belohnt wurde und das nach 13 Siegen von 13 Spielen."

LIGAPORTAL.AT: Wie hältst du dich in der Winterpause fit?

Thomas Hastreiter: "Mit regelmäßigen Laufeinheiten und Kraftübungen halte ich mich fit, damit ich die linke Seite des SK Werndorf rocken kann."

LIGAPORTAL.AT: Wie hält sich der Verein in diesen Zeiten über Wasser?

Thomas Hastreiter: "Ich habe leider keinen Einblick, aber ich bin mir sicher dass unser Vorstand durch sein Engagement und Einsatz den Verein wettberbstauglich für die nächsten Jahre zu halten versuchen."

LIGAPORTAL.AT: Wie sehen die Ziele für die Rückrunde aus, sofern es eine gibt?

Thomas Hastreiter: "Ich bin davon überzeugt mit unserem Trainer, der ein Mitglied des legendären magischen Dreiecks war, ganz vorne um den Aufstieg mitzuspielen."

 

Werde Vereinsbetreuer und pflege Sponsoren-Logos, Spieler- und Funktionärsdaten ein!