Magische Hinrunde: Reinmayr’s Werndorfer im Siegestaumel!

Sechs Jahre lang gehörte der Sportklub Fliesen Garber Werndorf der Oberliga Mitte/West an, bis er im Sommer 2016 den Gang in die Unterliga Mitte antreten musste. Mittlerweise spielt man dort bereits wieder die vierte Saison. Aber nach dem Vizemeistertitel im Vorjahr hinter Frohnleiten, lässt man es gegenwärtig so richtig krachen. So schaffte die Truppe von Sturm-Legende Hannes Reinmayr in der Hinrunde das Kunststück, bei 54:8-Toren, gleich alle 13 Spiele zu gewinnen. Demnach ist es aktuell, auch wenn der Coach etwas auf die Euphoriebremse steigt, nur schwer vorstellbar, dass man einen 11-Punktevorsprung auf den ersten Verfolger Unterpremstätten, im Frühjahr noch aus der Hand gibt. Hinzu kommt, dass in Werndorf im September die neue schmucke Sportanlage eröffnet wurde. Demnach kann man bislang von einer perfekten Saison sprechen. Als Krönung soll dann im Juni 2020 der langersehnte Wiederaufstieg in die Oberliga sichergestellt werden.

 

DATEN & FAKTEN 

Vereinsname: SK Werndorf

Tabellenplatz: 1. Unterliga Mitte

Heimtabelle: 1.

Auswärtstabelle: 1.

längste Serie ohne Sieg: /

höchster Sieg: 7:0 in Hausmannstätten (2. Runde)

längste Serie ohne Niederlage: 13 Spiele

höchste Niederlage: /

geschossene Tore/Heim: 4,2

bekommene Tore/Heim: 0,4

geschossene Tore/Auswärts: 4,0

bekommene Tore/Auswärts: 0,83

Spiele zu Null: 7

Fairplaybewerb: 9.

erhaltene Karten: 33 gelbe

erfolgreichster Torschütze: Pascal Wallner (20 Treffer)

Werndorfer Bildgröße ändern

Mit dem 3:0-Sieg bei den GAK Amateuren stand fest, dass die Werndorfer mit Coach Hannes Reinmayr mit dem Punktemaximum die Winterpause antreten.

 

Trainer Hannes Reinmayr steht Rede und Antwort:

Wie ist dieser bombastische Herbstdurchgang erklärbar?

"Ich hatte den Vorteil im Sommer schon eine starke Mannschaft zu übernehmen. Oft kommt es vor, dass das Gefüge hervorragend zusammenpasst. Was bei uns auch der Fall ist. Zudem war die Verpflichtung von Pascal Wallner, der praktisch aus allen Lagen trifft, ein wahrer Glücksfall. Aber auch das nötige Spielglück war uns dann und wann hold. So kommt dann eine solche imposante Siegesserie zustande."

Wo kann man in der Rückrunde den Hebel noch ansetzen?

"In erster Linie geht es darum, dass wir weiter stabil bleiben bzw. nach Möglichkeit das Umschaltspiel in der Defensive noch verfeinern."

Sind Kaderveränderungen geplant bzw. wann startet die Aufbauzeit?

"Aller Voraussicht nach, Philipp Schenk wird seine Karriere verletzungsbedingt beenden, wird der Kader unverändert bleiben. Die Vorbereitungszeit beginnt dann am 3. Feber."

Eigentlich könnte sich Werndorf was den Titel anbelangt nur mehr selber im Weg stehen?

"Trotz des Vorsprungs haben wir noch nichts erreicht. Es gilt konzentriert und fokussiert weiter zu arbeiten. Mit der nötigen Achtsamkeit werden wir den Titel dann auch nicht mehr aus der Hand geben."

Wie sieht das deklarierte Saisonziel aus?

"Uns ist bewusst, dass noch Luft nach oben gegeben ist. Das gilt es zu nützen bzw. wollen wir in weiterer Folge wieder ein solider Oberligaverein werden."

 

Photo: Richard Purgstaller

by: Ligaportal/Roo

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten