Vergebene Mühe: Hausmannstätten muss sich dem GAK II beugen!

SV Hausmannstätten
GAK 1902 Amateure

Vor heimischer Kulisse traf der Tabellenzwölfte der SV Hausmannstätten in der 10. Runde der Unterliga Mitte auf den Tabellenfünften die GAK 1902 Amateure. Das letzte Aufeinandertreffen beider Teams endete mit 4:3 zugunsten der GAK Amateure. Auch diesmal konnte sich die Dorn-Truppe durchsetzen. Was heißt, dass die Rotjacken mit 19 Punkten aus 10 Spielen, am 4. Platz überwintern. Der Rückstand auf den Leader Kainbach-Hönigtal beträgt gerade einmal 4 Zähler. Für die Alkier-Mannen hingegen sieht es weniger rosig aus. Mit 7 Punkten ist man fester Bestandteil im Abstiegskampf. Der Spielleiter war Niklas Rameis - 55 Zuseher waren in der Dream Clean Arena mit von der Partie.

Weigelt

(Torhüter Chris Weigelt und die jungen GAK'ler können beim Herbst-Kehraus in Hausmannstätten voll anschreiben)

 

Die Hausherren schlagen sich wacker

Der uneingeschränkte Favorit bei diesem notgedrungen letzten Herbstspiel, waren die roten Teufel, die es sich vorgenommen haben, vorne in der Tabelle dranzubleiben. Hinzu kommt, dass Hausmannstätten eine katastrophale Heimbilanz aufweist. So wurden alle bisherigen 6 Partien vor den eigenen Zusehern, allesamt in den Sand gesetzt. So gesehen gelingt es dem Gastgeber aber, sich teuer zu verkaufen. Die erste Gelegenheit der Gäste kann Keeper Andreas Steirer noch parieren. Gegen das 0:1, Alexander Hofbauer ist der Torschütze, ist dann aber kein Kraut gewachsen. Was die Hausherren aber ganz und gar nicht aus der Balance werfen sollte. Nur zwei Minuten später ist es Raphael Alkier, der für den 1:1-Gleichstand verantwortlich zeichnet. Hausmannstätten bleibt dann am Puls der Zeit, aber das Tor fällt auf Seiten der GAK'ler. Markus Stenzel markiert nach einer sehenswerten Spielaktion in der 34. Minute den 1:2-Halbzeitstand.

Die Gäste bringen den Sieg über die Runden

Auch im zweiten Durchgang ist nicht wirklich vernehmbar vom doch deutlichen Tabellen-Unterschied. Was daran liegt, dass es Hausmannstätten weiter hervorragend gelingt, sich entsprechend formatfüllend ins Bild zu stellen. Amar Begic gelangt auch gleich nach Wiederbeginn zur Ausgleichs-Gelegenheit, die er aber verstreichen lässt. Um ein Stück weit effizienter ist da weiterhin der Auftritt der Gäste. 50. Minute: Der 18-jährige Markus Stenzel schnürt mit dem Treffer zum 1:3 einen Doppelpack. Was den Platzherrn dazu veranlasst, weiter alles in das Spiel nach vorne zu investieren. Aber dem eingewechselten Chum und Begic ist das Tor nicht vergönnt bzw. trifft man nur Aluminium. So kommt es, dass die GAK Amateure diesen Vorsprung über die noch verbleibende Spielzeit schaukeln. Begic sieht in der 85. Minute noch die Gelb/Rote Ampelkarte, was aber keinen Einfluss mehr hat auf den 1:3-Spielendstad.

 

SV HAUSMANNSTÄTTEN - GAK AMATEURE 1:3 (1:2)

Torfolge: 0:1 (17. Hofbauer), 1:1 (19. Alkier), 1:2 (34. Stenzel), 1:3 (50. Stenzel)

Gelb/Rote Karte: Begic (85. Hausmannstätten)

 

Photocredit: Richard Purgstaller

by: Ligaportal/Roo

 

 

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?