Vereinsbetreuer werden

SV Hausmannstätten: Vater-Sohn-Gespann soll Klassenerhalt sichern

Nicht wirklich wunschgemäß ist der Herbstdurchgang für den SV Bauprofi Wagner-DOTCOM Hausmannstätten in der Unterliga Mitte verlaufen. Es sollte gerade einmal zu 9 Zähler in 13 Begegnungen reichen. Sämtliche Punkte werden dabei in der Fremde eingefahren. Zuhause kassiert man bei 5:24-Toren gleich sechs Leermeldungen. Was dann in der Endabrechnung den dürftigen 12 bzw. drittvorletzten Platz mit sich bringt.

 

Das Saisonziel ist klipp und klar abgesteckt

Demnach kommt es auch wenig überraschend, dass Coach Patrick Alkier zu Ende der Hinrunde von Spielertrainer Admir Medjedovic (zuletzt kickt er unter anderen in Pöllau), auf der Betreuerbank abgelöst wird. Ihm zur Seite steht jetzt Co-Trainer Adnan Medjedovic. Sein Vater, der auch bei LUV Graz im Einsatz war, soll mithelfen, den Klassenverbleib im Frühjahr sicherzustellen. Was dem fußballbegeisterten Vater-Sohn-Gespann aus Bosnien-Herzegowina auch durchaus zum zutrauen ist.

Trainer

Adnan Medjedovic (Jahrgang: 1959) und Sohn Admir (1985) sollen dem SV Hausmannstätten zum Verbleib in der der Liga verhelfen.

 

Bild: SV Hausmannstätten

 

by: Roo