Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Moral bewiesen: Fohnsdorf dreht gegen St. Margarethen/Kn. schon verloren geglaubtes Spiel!

SV Fohnsdorf
FC St. Margarethen/Kn.

Vor heimischer Kulisse traf am Samstagnachmittag der Tabellenneunte der SV Therme Aqualux Fohnsdorf in der 13. Runde bzw. dem letzten Herbstspieltag der Unterliga Nord B auf den Tabellenfünften den FC KBG St. Margarethen bei Knittelfeld. Das letzte Aufeinandertreffen beider Teams endete mit 4:1 zugunsten von FC KBG St. Margarethen bei Knittelfeld. Diesmal aber konnten die Fohnsdorfer den Spieß umdrehen und ihrerseits drei wichtige Punkte unter Dach und Fach bringen. Was gleichbedeutend damit ist, dass die Tscharre-Truppe nach der Hinrunde am 9. Platz antreffbar ist. Die Hrvo-Mannen sind zwei Ränge weiter vorne zum finden, weisen aber ebenso 19 Punkte auf. Aufgrund dieser knappen Abstände ist auch mit einer megaspannenden Rückrunde zu rechnen. Schiedsrichter war Serdar Cetin, assistiert wurde er von Peter Schuhajek. 70 Zuseher waren in der Therme Aqualux Sportarena mit von der Partie.

Die Gäste sind das effizientere Team

Vom Start weg kommt es zu einer sehr intensiv geführten Begegnung. Beiderseits ist man darum bemüht, beim letzten Herbstauftritt noch einmal alles rauszuhauen. Vor allem die Gäste gehen vorerst sehr engagiert an die Sache heran. Geht es doch darum, im sechsten Auswärtsspiel endlich den ersten Dreipunkter gutzuschreiben. Anfangs sieht es auch sehr gut aus für St. Margarethen/Kn. Gelingt es doch Markus Prendler in der 20. Minute per Elfmeter, die Gäste mit 0:1 in Führung zu bringen. Von diesem Zeitpunkt an agieren auch die Fohnsdorfer wesentlich aufgeweckter. Aber Lippe, Freitag, Weber & Kollegen lassen sich in ihren Grundfesten nicht erschüttern bzw. kann man den Angriffsbemühungen der Hausherren vorerst erfolgreich dagegenhalten. So geht es auch mit dem knappen Eintorevorsprung in die Pause. Danach beendet der Unparteiische die erste Spielhälfte und gönnt den Spielern eine fünfzehnminütige Verschnaufpause.

KevinReiterFohnsdorf Bildgröße ändern

Kevin Reiter und die Fohnsdorfer konnten beim Herbstausklang gegen St. Margarethen/Kn. drei Punkte gutschreiben.

 

Fohnsdorf gelingt noch der Turnaround

Im zweiten Durchgang, insgesamt kommt es zu vier Verwarnungen, deutet vieles darauf hin, dass St. Margarethen/Kn. einem vollen Erfolg zusteuern könnte. Denn in der 49. Minute steht es 0:2 - Kevin Rosenkranz kann sich dabei in die Schützenliste eintragen. Was nachfolgend aber die Fohnsdorfer Angriffsgeister wecken sollte. So gelingt es dem Gastgeber noch das Spiel entsprechend auf den Kopf zu stellen. Mitverantwortlich ist das rasche Anschlusstor zum 1:2 durch Darijo Dragosavac in der 51. Minute. Denn fortan verzeichnen die Heimischen mehr und mehr Oberwasser. Das Resultat daraus sind noch zwei weitere Tore. Emanuel Schalk mit einem Elfmeter (70.), sowie Blaz Dolinar (86.) sorgen letztendlich noch für einen Fohnsdorfer 3:2-Heimsieg. Das Herbstprogramm in der Unterliga Nord B ist damit absolviert. Weiter geht es wieder am 23. März 2019.

 

Enes Hrvo, Trainer St. Margarethen/Kn.:

"Wir haben es geschafft, eine Partie die wir im Griff hatten, noch aus der Hand zu geben. Aufgrund der letzten Ergebnisse ist es durchaus zu begrüßen, dass jetzt die Winterpause ins Haus steht."

 

Bild: Richard Purgstaller

 

Robert Tafeit

 

 

 

BonkersBet: Unschlagbare Quoten auf die österreichischen Ligen!



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker
Transfers Steiermark

skills.lab Gewinner der KW 45

Michael Hochleitner von TUS Bad Gleichenberg II (1. Klasse Süd) hat ein Training im Wert von 59 Euro für das revolutionäre Trainingssystem von skills.lab in Wundschuh gewonnen. Er hat bundeslandweit in der Kalenderwoche 45 die meisten Stimmen bei der Wahl zum Spieler der Runde erhalten.

Der Gewinner möge sich bitte binnen einer Woche per E-Mail an stmk@ligaportal.at wenden, um seine Daten zu übermitteln. Mehr Infos auf: http://bit.ly/skills-lab

skills.lab soccer

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter