Unterliga Nord B: Vorschau: Runde 16

Die lange Winterpause ist vorbei und das Leder in der steirischen Unterliga Nord B rollt wieder. Sieben spannende Duelle warten auch dieses Wochenende auf uns. Der 16. Spieltag steht an. Was tut sich an der Tabellenspitze und was passiert im Tabellenkeller? Kann Hinterberg die Tabellenführung verteidigen? ligaportal.at wirft einen Blick auf alle Spiele des 16. Spieltages - wie immer mit allen News und Wissenswertem. 

Sa, 05.04.2014, 14:00 Uhr

SVU Murau - FC Judenburg

Live-Ticker

SVU Murau FC Judenburg

Der SVU Murau empfängt am Samstag um 14 Uhr den FC Judenburg. Im Herbst hätte Murau noch als klarer Favorit gegolten, doch nachdem Judenburg im Frühjahr zwei Siege aus zwei Spielen holen konnte, hat sich die Rollenverteilung etwas verändert. Nachdem Murau nur zwei Remis gelangen, darf sich Judenburg Chancen ausrechnen, allerdings muss erneut eine Leistung wie zuletzt her.

Sa, 05.04.2014, 15:00 Uhr

FC Rohrer Proleb - Tus Raika St. Peter am Kammersberg

Live-Ticker

FC Rohrer Proleb Tus Raika St. Peter am Kammersberg

Proleb empfängt am Samstag um 15 Uhr den TUS St. Peter am Kammersberg und es handelt sich dabei um ein Duell auf Augenhöhe. Die beiden Teams sind nur durch drei Punkte voneinander getrennt. Im Herbst gewann Proleb mit 2:0 - hier wäre also auch noch eine Rechnung offen. Will St. Peter tatsächlich noch ein Wort um den Meistertitel mitreden, dann muss aber ein Sieg her, ohne wenn und aber.

Sa, 05.04.2014, 15:00 Uhr

ESV St. Michael - SV Union Rainers Kobenz/Kn.

Live-Ticker

ESV St. Michael SV Union Rainers Kobenz/Kn.

Der ESV St. Michael konnte den Umfaller von Hinterberg in der Vorwoche nicht nutzen und rangiert weiterhin als Zweiter mit einem Punkt hinter Leader Hinterberg. Diese Woche sollte aber ein Sieg her, wenn Kobenz in St. Michael gastiert. Die Kobenzer sind allerdings nicht mehr der Jausengegner aus dem Herbst. Die Gäste holten vier Punkte aus zwei Spielen in der Rückrunde und dürfen Hoffnung haben.

Sa, 05.04.2014, 15:00 Uhr

SV Scheifling/St. Lorenzen - Atus Raika Niklasdorf

Werde Live-Ticker-Reporter und gewinne Traumurlaube sowie 3 brandneue iPads!

SV Scheifling/St. Lorenzen Atus Raika Niklasdorf

Scheifling trifft am Samstag um 15 Uhr auf den ATUS Niklasdorf und steht unter Zugzwang, vor allem weil die Kobenzer als Letzter gehörige Lebenszeichen von sich gegeben haben. Scheifling hat nur 14 Punkte auf dem Konto und ist gegen Niklasdorf aber Außenseiter. Das Hinspiel konnten die Niklasdorfer auch glatt mit 3:0 für sich entscheiden. Der Vorsprung von Scheifling auf das Tabellenende beträgt nur vier Zähler.

Sa, 05.04.2014, 15:00 Uhr

SV Swietelsky-Raiffeisenbank-Rauter Fertigteilbau Oberwölz - TSV Raiffeisen Neumarkt

Live-Ticker

SV Swietelsky-Raiffeisenbank-Rauter Fertigteilbau Oberwölz TSV Raiffeisen Neumarkt

Zu einem Derby kommt es am Samstag um 15 Uhr in Oberwölz, wenn der TSV Neumarkt zu Gast ist. Für die Neumarkter steht aber viel auf dem Spiel, droht bei einer Niederlage doch das Tabellenende. Schlusslicht Kobenz hat nur um zwei Punkte weniger auf dem Konto. Oberwölz ist also klarer Favorit und will die Mannschaft tatsächlich noch um den Titel mitspielen, ist ein Sieg ohne wenn und aber Pflicht.

Sa, 05.04.2014, 16:00 Uhr

TUS Kraubath - USC St. Georgen ob Judenburg

Werde Live-Ticker-Reporter und gewinne Traumurlaube sowie 3 brandneue iPads!

TUS Kraubath USC St. Georgen ob Judenburg

Kraubath empfängt um 16 Uhr am Samstag den USC St. Georgen ob Judenburg und will sich für die Niederlage im Hinspiel revanchieren. Das Spiel endete damals mit einem 2:0 für die Georgener. Beide Klubs haben gleich viele Zähler auf dem Konto, nämlich 18. Eine Niederlage könnte aber für beide Konsequenzen haben, auch wenn der Vorsprung auf die gefährliche Zone acht Punkte beträgt.

Sa, 05.04.2014, 19:00 Uhr

SV Central Dancing Hinterberg - DSV Leoben Juniors

Live-Ticker

SV Central Dancing Hinterberg DSV Leoben Juniors

Abgeschlossen wird die Runde mit der Partie zwischen dem SV Hinterberg und den DSV Juniors am Samstag um 19 Uhr. Hinterberg ist Favorit und will auf die Niederlage aus der Vorwoche antworten. Die Hinterberger sind auch zum Siegen verdammt, denn erneut wird ein Umfaller wohl nicht verziehen. Die DSV Juniors wollen sich aber für die mehr als deutliche Hinrundenniederlage (2:8) revanchieren. Ob das gelingt?