SVU Ilztal gewinnt Derby bei SV Pischelsdorf und kämpft um Herbsttitel

SV Pischelsdorf
SVU Ilztal

Am Mittwoch verbuchte SVU Ilztal einen 3:1-Erfolg gegen SV Pischelsdorf. In der letzten Saison trafen beide Teams noch in der Oberliga aufeinander. Das Derby lockte am Mittwochabend weit über 500 Zuschauer auf die Tribüne. Mit diesem Sieg wahrte der Gast die Chance im letzten Spiel am Freitag die Herbstmeisterschaft zu sichern.

wenig ilztal

Robert Wenig hütet seit Sommer das Tor der Gäste und ist ein Garant für den Erfolgslauf der Ilztaler

Kurz vor der Pause klingelt es das erste Mal im Derby

Nach den schweren Niederschlägen in den letzten Wochen spielte man auf einem tiefen Rasen. Beide Teams probierten in der Folge auch ihre Angriffe über Flanken zu gestalten. Beide Teams begannen offensiv, man kam zu Chancen auf beiden Seiten und in der Folge übernahm der Gast zunehmend das Spielgeschehen.

Kurz vor der Pause kam der Gastgeber dann jedoch zu einer tollen Chance: 

Guter Weitschuss der Heimmannschaft, doch Wenig ist an Ort und Stelle!

lukas nistelberger, Ticker-Reporter

Die vermeintlich letzte Möglichkeit vor der Pause hatte dann der Gast durch Bernhard Koller, der in der 44.Minute die Stange traf. Man stellte sich auf ein Unentschieden zur Halbzeit ein, da kam der große Moment von Stefan Fritz.

Der Defensivspieler brachte Pischelsdorf in der Nachspielzeit ins Hintertreffen. Heiko Hölzl spielte eine Maßflanke in den Strafraum, dort verlängerte Causevic auf den Torschützen und das Bruckner-Team führte in Pischelsdorf. Bis zum Halbzeitpfiff blieb der knappe Vorsprung von SVU RB Klausner Kühltransporte Ilztal bestehen.

Die zweite Halbzeit beginnt mit Chancen für Pischelsdorf - am Ende gewinnt Ilztal

Der SVP musst nun mehr in die Offensive riskieren und zeigen, das sie mehr können. Das gelang auch in den ersten Minuten nach der Pause. Bis zur 62.Minute erspielte sich die Heimmanschaft drei tolle Chancen. Den Ball im Tor brachte man jedoch nicht unter.

Es kam anders, als sich der Gastgeber das gewünscht hatte: In der 65. Minute brachte David Kulmer das Netz für SVU Ilztal nach einem tollen Kombinationsspiel mit dem  2:0 zum Zappeln. Für das 3:0 des Gasts sorgte Dominik Jakob, der in Minute 71 zur Stelle war.

Es passiert hier einfach! Was hier sich innerhalb weniger Minuten abspielt ist einfach DERBY! Pischelsdorf war aktiver in der zweiten Halbzeit, konnten aber nichts zählbares machen. Ilztal aus dem nichts zum 2:0! Danach spielten nur noch die Gäste. Und nun? Das 3:0 durch Dominik Jakob der zuvor eingewechselt wurde! Und die Geschichte dahinter? Jakob war seit der 2. Runde verletzt. Nun kämpfte er sich wieder zurück und schießt gegen seinen Ex-Club ein Tor! Das hier ist Geschichte pur, das ist Fussball, das ist die steirische Unterliga Ost!

lukas nistelberger, Ticker-Reporter

Das 1:3 von SV Wirtschaft Pischelsdorf stellte Dominik Kulmer per Kopfball nach einer Ecke sicher (89.). Letzten Endes holte SVU RB Klausner Kühltransporte Ilztal gegen den Gastgeber drei Zähler. Sieben Siege, ein Remis und fünf Niederlagen hat SV Pischelsdorf derzeit auf dem Konto.

So steht es um die beiden Teams - Pischelsdorf ist in der Winterpause, Ilztal muss noch einmal ran

Für hohen Unterhaltungswert war in den bisherigen Spielen von SVU Ilztal stets gesorgt, mehr Tore als SVU RB Klausner Kühltransporte Ilztal (35) markierte nämlich niemand in der Unterliga Ost. Man weist in dieser Saison mittlerweile die stolze Bilanz von sieben Erfolgen, drei Punkteteilungen und zwei Niederlagen vor. Dank dieses Dreiers zum Abschluss der Hinrunde wird SVU RB Klausner Kühltransporte Ilztal am Freitag gegen Grafendorf alles geben um den Herbstmeistertitel zu holen.

Pischelsdorf verabschiedet sich dann erst einmal in die Winterpause und ist das nächste Mal am 16.03.2024 bei USV Pöllauberg wieder gefordert. Am 11.11.2023 empfängt SVU Ilztal in der nächsten Partie USV KAGER Bau Grafendorf.

Pischelsdorf
Pischelsdorf: Marcel Vtic, Ahmet Palic, Istvan Sebok, Marco Hacker, Marco Purkarthofer, Dominik Kulmer, Bernd Tödling (K), Jakob Hofer, Santino Schalk, Manuel Hacker, Nik Pintaric

Ersatzspieler: Patrick Königshofer, Markus Pichler, Sebastian Güsser, Tadej Ferk, Paul Rechling, Niklas Köck

Trainer: Christian Waldl
Ilztal
Ilztal: Robert Wenig - Julian Höfler, Stefan Romen, Rene Flatschacher, Stefan Fritz - David Kulmer (K), Lukas Pertl, Haris Causevic, Heiko Hölzl, Marco Schmallegger - Bernhard Koller

Ersatzspieler: Alexander Oliver Pöttler, Leon Polzhofer, Jonas-Valentin Schnur, Fabio Pregartner, Dominik Jakob

Trainer: Marcus Bruckner
Bericht Florian Kober

Unterliga Ost: SV Wirtschaft Pischelsdorf – SVU RB Klausner Kühltransporte Ilztal, 1:3 (0:1)

  • 89
    Dominik Kulmer 1:3
  • 71
    Dominik Jakob 0:3
  • 65
    David Kulmer 0:2
  • 46
    Stefan Fritz 0:1