SU Straden: Unter Neo-Trainer Kaufmann steht die Jugend im Vordergrund!

In den vergangenen Tagen erreichten uns von Sportminister Werner Kogler sehr erfreuliche Neuigkeiten. Demnach könnten die steirischen Amateurligen aller Vorrausicht nach Ende August in den Meisterschaftsbetrieb starten. Auch bei der SU Straden sieht man nach Tagen der Perspektivlosigkeit wieder Licht am Ende des Tunnels. In der abgebrochenen Saison spielten die Südoststeirer eine tragende Rolle im Aufstiegsrennen und belegten schließlich Rang zwei nach der absolvierten ersten Halbserie. Zu diesem Zeitpunkt lagen die ersten sieben Teams innerhalb von nur vier Punkten, dies zeigt die Ausgeglichenheit an der Spitze der Unterliga Süd. Um auch in der kommenden Saison vorne mitzuspielen, waren die Verantwortlichen der SU Straden nicht untätig und stellten bereits einige Weichen für den zukünftigen sportlichen Erfolg.

 

ripu 190524 029 ID55574 800x534Trainer neu

Georg Kaufmann (hier noch im Dress des SC Weiz) gibt nun den Takt in Straden vor.

 

Pöltl geht – Kaufmann kommt

Trotz guter Leistungen in der Vergangenheit schlägt man auf der Trainerposition einen anderen Weg ein. Der bisherige Übungsleiter Johannes Pöltl verlässt den Klub nach nur einem Jahr. Mit Georg Kaufmann konnte der Verein einen dicken Fisch an Land ziehen. Der 34-jährige Bruder von Ex-Profi Leonard Kaufmann wusste vor allem in Bad Gleichenberg zu überzeugen und schaffte mit dem TUS den Sprung in die Regionalliga. Zuletzt war Kaufmann ebenfalls in der Regionalliga Mitte tätig, nämlich beim SC Weiz. Er selbst sagt zu seiner neuen Herausforderung:

„Im Frühjahr hatte ich berufsbedingt nicht die Möglichkeit einen Verein zu trainieren, dies lässt sich mit dem Engagement in Straden gut vereinbaren. Mit den Verantwortlichen des Vereins gab es schon mehrmals Gespräche, welche jetzt zu einer Einigung führten. Mir steht eine hungrige Mannschaft zu Verfügung, in die wir als Verein einfach Schritt für Schritt einheimische junge Spieler in die Stammformation einbauen wollen.“

Umbruch der Mannschaft

Auch die Kaderplanung schritt in der fußballfreien Zeit voran und es kam zu einigen Transfers. Mit Filip Filipovic wechselt der beste Torschütze der abgebrochenen Saison 2019/20 den Klub und schließt sich dem Ligakonkurrenten aus Hof an. Inwieweit die Mannschaft von Neo-Trainer Kaufmann den Kroaten ersetzen kann steht noch in den Sternen. Roman Hofmeister (Gnas), Manuel Weinrauch (Feldbach), Michael Sammer (Rebenland), Dejan Benkic (Bad Radkersburg), Dennis Rodiga (Bad Gleichenberg) sowie Christoph Neumeister verlassen die SU Straden ebenfalls und nehmen neue Herausforderungen an. Demgegenüber wurde bisweilen ein Duo aus Kirchbach verpflichtet. Tormann Christoph Maier und Stürmer Robert Kurez stoßen neu zum Team.

 

Photo: Richard Purgstaller

by: Ligaportal/WM

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten