Tabellenführung verteidigt: Deutsch Goritz kann sich gegen Halbenrain durchsetzen!

Zum Abschluss der 22. Runde der Unterliga Süd kommt es zum Duell zwischen Deutsch Goritz und SVU Immo Company - RB Halbenrain. Die Gastgeber sind nach wie vor Spitzenreiter der Liga, man hält bei 41 Punkten, 19 davon konnte man in der Rückrunde holen. Zuletzt musste man sich Eichkögl im Spitzenspiel mit 2:4 geschlagen geben, nun möchte man auf die Siegerstraße zurückkehren. Halbenrain befindet sich auf dem 10. Tabellenplatz, man hat 24 Zähler auf dem Konto. Man wartet nun seit vier Spielen auf einen vollen Erfolg, dieser soll nun eventuell gelingen, im Herbst konnte man sich gegen Deutsch Goritz immerhin mit 3:1 durchsetzen. 

Die Hausherren geben den Ton an

Deutsch Goritz zeigt von der ersten Sekunde an, dass man hier den nächsten Dreier der Saison einfahren möchte und ist in den Anfangsminuten sehr aktiv. In der 20. Spielminute kann man dann auch mit 1:0 in Front gehen, nach einem Ballgewinn und einer Energieleistung von Christoph Fink führt Deutsch Goritz gegen Halbenrain. Man bleibt danach die spielbestimmende Mannschaft, Halbenrain hat in den ersten 45 Minuten kaum Offensivaktionen, wenn man in die gefährliche Zone kommt, kann man eine kompakt stehende Hintermannschaft der Hausherren nicht überwinden. 

Fink mit dem Doppelpack

Auch in den zweiten 45 Minuten ändert sich wenig am Spielgeschehen, Deutsch Goritz hat mehr vom Spiel und spielt auf das 2:0. Halbenrain findet im zweiten Durchgang mehr statt und kann die Partie offener gestalten. Dennoch kann die Luttenberger Elf in der 76. Spielminute auf 2:0 erhöhen, Christoph Fink ist nach einem Stanglpass erfolgreich. Damit scheint die Sache nun erledigt zu sein, die Gäste kommen aber noch einmal zurück ins Spiel, Sandi Ceh befördert nach einer Hereingabe von der Seite den Ball ins eigene Tor, es steht nur mehr 2:1. Deutsch Goritz bringt am Ende den Vorsprung aber über die Zeit und bleibt damit Tabellenführer in der Unterliga Süd. 

Statement Thomas Luttenberger (Trainer Deutsch Goritz): "Wir hatten das Spiel 90 Minuten lang im Griff, der Sieg geht in Ordnung, wir waren die bessere Mannschaft. Die Partie war zudem sehr kampfbetont, in den zweiten 45 Minuten hatten wir dennoch alels unter Kontrolle."

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten