Mission Klassenerhalt: Die TUS Kirchbach will auch im nächsten Jahr in der Liga bleiben.

Sehr ambitioniert und mit dem klar definierten Saisonziel, einer Top-Fünf Platzierung war die TUS Raiba Kirchbach in die laufende Saison gestartet. Nach anfänglichen Startschwierigkeiten ist Kirchbach zum Ende der Herbstsaison wieder langsam auf Touren gekommen. Mit 16 Punkten aus 13 Spielen belegt die Truppe von Trainer Jochen Zadravec den zehnten Tabellenrang. In Kirchbach hadert man etwas mit der Defensive, vor allem auswärts hat man viele Tore erhalten. Hier will der Trainer auch in der Vorbereitung ansetzen. Der Saisonverlauf war durchwachsen, auf gute spielerische Leistungen, folgten bittere Niederlagen. Trotzdem konnte man in Kirchbach auch das eine oder andere Mal feiern. Der Sieg im Revierderby gegen St. Stefan und der volle Punktgewinn gegen den Favoriten SV Hof war für die Verantwortlichen dann Balsam auf die Wunden und entschädigte dann doch für einige Niederlagen. In puncto Transfers war die sportliche Leitung auch sehr aktiv, einige Neuzugänge konnten verpflichtet werden. In Kirchbach will man auch in der nächsten Saison in der Unterliga Süd verbleiben, der Abstieg muss unbedingt vermieden werden und die Tabellenplatzierung soll weiter vorne abgeschlossen werden.

 Kirchbach KM1

 Die TUS Kirchbach will mit dem Abstieg nichts mehr zu tun haben und peilt einen Tabellenplatz im oberen Drittel an.

 

DATEN & FAKTEN 

Vereinsname: TUS Raiba Kirchbach

Tabellenplatz: 10. Unterliga Süd

Heimtabelle: 10.

Auswärtstabelle: 11.

längste Serie ohne Sieg: 4 Spiele

höchster Sieg: 7:4 gg. Fürstenfeld II (2. Runde/Nachtrag)

längste Serie ohne Niederlage: 3 Spiele

höchste Niederlage: 1:5 gg. Loipersdorf (11. Runde)

geschossene Tore/Heim: 2,5

bekommene Tore/Heim: 2,33

geschossene Tore/Auswärts: 0,71

bekommene Tore/Auswärts: 1,71

Spiele zu Null: 1

Fairplaybewerb: 9.

erhaltene Karten: 1 Gelb-Rote Karte/29 gelbe Karten

erfolgreichster Torschütze: Robert Kurez (7 Treffer)

 

Trainer Jochen Zadravec und Obmann Erich Reicht stehen gemeinsam Rede und Antwort:

Wie zufriedenstellend ist der Herbstdurchgang verlaufen?

Erich Reicht: „Wenig zufriedenstellend, denn das vorgesehene Saisonziel, einen der "Top-Fünf-Plätze" in der Tabelle der Unterliga Süd zu erreichen, konnte im Herbstdurchgang leider noch nicht erreicht werden. Ganz im Gegenteil - der TUS RB KIRCHBACH musste nach einem schlechten Start verbissen kämpfen um nicht auf einem Abstiegsplatz zu überwintern. Gott sei Dank gelang uns im letzten Viertel der Herbstmeisterschaft die Kehrtwende und wir konnten uns mit Tabellenplatz zehn ein wenig in Sicherheit bringen!“

Jochen Zadravec:Wir sind natürlich nicht wirklich zufrieden mit dem Verlauf der Herbstmeisterschaft. Die Mannschaft spielte einen guten Fußball, konnte aber die entscheidenden Situationen nicht positiv beenden.

 

Wo gilt es nun in der Rückrunde den Hebel verstärkt anzusetzen?

Erich Reicht: „In der Kompaktheit der Mannschaft. Defensiv- und Offensivverhalten des Teams muss in Einklang gebracht werden.“

Jochen Zadravec: „Für die Frühjahrsmeisterschaft müssen wir in der Offensive an der Effizienz arbeiten und Hinten ohne Kompromisse verteidigen.“

 

Sind Kaderveränderungen geplant bzw. wann startet die Aufbauzeit?

Erich Reicht: „Dezimiert wurde der Kader mit dem leihweisen Abgang von Tobias Kölli zum SV Gnas. Leider wird uns Hans-Christian Schönberger verletzungsbedingt erst wieder im Sommer voll und ganz zur Verfügung stehen. Mit Gernot Radaschitz (Comeback), Oliver Staudt (SV Vasoldsberg) und Adam Lang (KM II) wird der Kader wieder verstärkt. In der Vorbereitungszeit (Trainingsstart am 27. Jänner) wird auch Spielern aus dem Talentepool der U17-Mannschaft der Erwachsen-Fußball näher gebracht“.

Jochen Zadravec: „Der Abgang von Tobias Kolli nach Gnas schmerzt uns natürlich. In der Vorbereitungszeit werden junge Eigenbauspieler die Aufbauzeit mitmachen und vielleicht in den Kader aufgenommen.“

 

Wer ist für dich der beste Spieler der Unterliga Süd?

 Erich Reicht: „Ein sehr guter Spieler muss viele Attribute mit sich bringen. Davon gibt es in der Unterliga Süd doch einige. Ein sehr guter Spieler ist trotzdem nur Bestandteil eines Teams und in der Einheit liegt die Wahrheit! Dann kann sich ein sehr guter Spieler noch besser entfalten.“

Jochen Zadravec: „Für mich gibt es keinen extrem herausragenden Spieler in unserer Liga.“

 

Welche Mannschaften werden sich letztlich den Meistertitel ausmachen?

Erich Reicht: „Das ist meiner Meinung nach überhaupt nicht vorauszusehen, denn durch die geringen Punkteabstände zwischen den einzelnen Mannschaften ist hier alles möglich. Die Meisterschaft wird bis zum Schluss spannend bleiben - sowohl im Auftstiegs- als auch im Abstiegskampf!“

Jochen Zadravec: „Ich glaube, dass sich Straden oder Klöch den Titel ausmachen werden.“

Foto: TUS Kirchbach

by: René Dretnik

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten