9. Saisonpleite: St. Peter/O. steht auch gegen Kirchbach punktelos da!

Tus St. Peter/O.
Tus Kirchbach

Am Freitag traf der Tus St. Peter/O. in der Unterliga Süd auf den Tus Raiba Kirchbach. Die Zielsetzung der Gäste war vor Spielbeginn klar definiert: man wollte den Platz keinesfalls als Verlierer verlassen. Die Zuschauer durften sich auf interessante 90 Minuten freuen. Bei diesem Nachzügler-Duell verfügte letztlich die Fuchs-Truppe über den längeren Atem. Was heißt, dass Kirchbach im Kampf gegen den Abstieg, wichtige Punkte gutmachen konnte. St. Peter/O. hält nach dieser doch bitteren Heimpleite, weiterhin bei null Punkten. Das hat man sich bei den Radl-Schützlingen wohl ganz anders vorgestellt. Der Spielleiter war Gerald Mock, assistiert wurde er von Günther Braunstein. 100 Zuseher waren mit von der Partie.

Kirchbach agiert sehr abgezockt

In den ersten Minuten kommt Tus Raiba Kirchbach gefährlich nahe an den Strafraum des Gegners heran und kann das auch sogleich in einen zählbaren Torerfolg ummünzen. Der 28-jährige Slowene Tjaz Polajzer bewahrt in der 6. Minute die Übersicht und verwandelt präzise zum 0:1. Was den Gästen dann doch nachfolgend den nötigen Rückhalt verleiht. Der Gastgeber versteht es zwar, wie oft schon, auf spielerischer Ebene soweit mitzuhalten. Aber vor des Gegners Tor erweist man sich einfach als zu ineffizient. Was dann mit dem Treffer zum 0:2, Luka Robnik trifft in der 31. Minute, nicht wirklich besser wird. Aber zumindest das Anschlusstor gelingt St. Peter/O. noch vor dem Pausenpfiff. Der Slowene Niki Nikl, Jahrgang 2000, kann sich dabei in Schützenliste eintragen. Mit dem 2:1 geht es auch in die Halbzeitpause.

Keine Tore im zweiten Abschnitt

Der zweite Durchgang, insgesamt kommt es zu drei Verwarnungen, geht dann weitgehendst ausgeglichen vonstatten. Der Platzherr ist weiter sehr darum bemüht, einen Zahn zuzulegen, um möglicherweise doch noch die Trendwende herbeizuführen. Aber trotz heftiger Bemühungen, findet man die Lücke im Abwehrverbund der Gäste, nicht. Wenngleich schon festgehalten werden muss, dass es die Kirchbacher bestens verstehen, sich sehr teuer zu verkaufen bzw. lässt man sich nicht entscheidend aus den Angeln heben. So kommt es, wie es kommen muss. St. Peter/Otterbach kassiert im 9. Saisonspiel die 9. Pleite. Aber noch ist nicht aller Tage Abend. Noch wird viel Fußball gespielt und man hat Gelegenheit dazu, diese Schieflage zu korrigieren - Spielendstand: 1:2.

 

TUS ST. PETER/O. - TUS KIRCHBACH 1:2 (1:2)

Torfolge: 0:1 (6. Polajzer), 0:2 (31. Robnik), 1:2 (34. Nikl)

 

by: Ligaportal/Roo