Auswärtssieg: Der SV Dobl verliert zwei Spieler und die Begegnung gegen den SC Bad Gams

SV Dobl
SC Bad Gams

SV TIBA Austria Dobl empfing am Freitag vor heimischem Publikum den Tabellenzwölften SC hagebau Wallner Bad Gams und wollte unbedingt drei Punkte einfahren. Nach der knappen Niederlage in der letzten Runde wollte die Elf von Klaus Fuchs gegen Bad Gams unbedingt gewinnen. Die Gäste trotzten Groß St. Florian einen Punkt ab und hatten es sich zum Ziel Gesetz in Dobl drei Punkte einzufahren.Das letzte Aufeinandertreffen entschied SC hagebau Wallner Bad Gams mit 1:0 für sich. Auch bei dieser Begegnung setzte sich die Mannschaft von Zeljko Vukovic mit 2:3 durch. Als Schiedsrichter war Dominik Riegelnegg im Einsatz, ihm wurde assistiert von Walter Kumpitsch.

Fuchs

Dobl Coach Klaus Fuchs verliert zwei Spieler und die Partie

Andreas Ehmann war nach einem Eckball geistesgegenwärtiger als seine Gegner und sorgte für das 0:1

Ein rassiges und aggressives Spiel sahen die 95 Zuseher auf der Anton-Fliesser Sportanlage in Dobl. In der 26. Minute flankte der Bad Gamser Daniel Schipfer in die Gefahrenzone, nach einem Tohuwabobuho im Sechszehnmeterraum traf Andreas Ehmann zum 0:1. Die Gäste wollten den Sack schnell zumachen und übten immer mehr Druck aus. Goran Proykov scheiterte in diesem Spielabschnitt nur an der Stange. Nach 45 Minuten machte Schiedsrichter Dominik Sommersguter einen Schlussstrich unter die erste Halbzeit und schickte die Kicker in ihre Kabinen.

Die Fans sahen zwei Elfmeter, zwei Ausschlüsse und insgesamt fünf Tore

Die zweite Hälfte war an Spannung kaum zu überbieten. In der 56. Minute liefen zwei Spieler im Bad Gamser Strafraum unkoordiniert zusammen und der Referee entschied auf Strafstoß. Michael Ebner nützte in Minute 57 diese Gelegenheit und schloss zum 1:1 ab. Bei diesem Elfmeter hatte Torhüter Patrick Posch Pech, er konnte den Schuss zwar parieren, doch irgendwie sprang der Ball dann doch wieder über seine Hand und landete im Tor. Es dauerte allerdings nicht lange ehe Bad Gams wieder in Führung ging. Florian Thomann setzte eine Massflanke auf Maximillian Sommersguter und der Mittelfeldspieler versenkte das Runde im Eckigen. Nach 78. Minuten kassierte der Dobler Gabriel Maier den gelb-roten Karton und konnte seinen Teamkollegen in der verbleibenden Zeit nicht mehr helfen. Mit einem Mann Überzahl nahm der Bad-Gamser-Express jetzt noch mehr Fahrt auf. Nach 79 Minuten gewann Maximilian Sommersguter einen Zweikampf im Mittelfeld und schloss die Aktion, nach Doppelpass-Spiel mit Florian Thomann, mit einem Schlenzer ins lange Eck sehenswert ab. Neuer Spielstand: 1:3 aus Sicht der Heimischen. Aber wie immer ließ sich der SV Dobl auch nach einem Rückstand nicht aus der Ruhe bringen und versuchte jetzt trotz allem das Spiel noch an sich zu reißen. Wie immer mit dem Rezept der langen weiten Bälle nach vorne. In der 83. Minute entschied der Unparteiische nach einem Laufduell an der 16 Meter Linie erneut auf Elfmeter, diesen verwertete Alen Ploj zum 2:3. Den Schlusspunkt dieses Spiels setzte Julius Ortner, auch er wurde mit der Ampelkarte des Feldes verwiesen. Nach 90 Minuten beendet der Referee das Spiel und der SC Bad Gams durfte mit drei Punkten im Gepäck die Heimreise antreten. Der SV Dobl verliert nicht nur dieses Spiel sondern muss auch in der nächsten Runde gegen Gralla ohne die beiden gesperrten Spieler auskommen. Auf Bad Gams wartet mit dem USV Glasmetall Temmel Ragnitz der nächste machbare Gegner.

 

SV TIBA AUSTRIA DOBL - SC HAGEBAU WALLNER BAD GAMS 2:3 (0:1)

Torfolge: 0:1 (26. Ehmann), 1:1 (57. Ebner E), 1:2 (66. Sommersguter), 1:3 (79. Sommersguter), 2:3 (83. Ploj)

Anton-Fliesser Sportanlage; 95 Besucher; Riegelnegg - Kumpitsch

 

Aufstellung:

SV TIBA Austria Dobl: Moritz Sebastian Primus - Michael Weimüller, Gabriel Maier, Daniel Hubmann, Alexander Maier - David Lang (HZ Friedl), Mladen Hasija (K) (86. Hasenbichler), Michael Manfred Ebner - Alen Ploj, Sandro Hofer, Julius Ortner

SC Hagebau Wallner Bad Gams: Patrick Posch (K) - Philipp Koch, Mathias Pronneg - Maximilian Sommersguter, Martin Ganster (7. Pronegg), Johann Edegger, Valen Filipovic, Daniel Schipfer - Goran Proykov, Florian Thomann, Andreas Ehmann (68. Alija)

 

Stimmen zum Spiel:

Zeljko Vukovic, Trainer Bad Gams:

"Wir haben insgesamt gut gespielt und verdient gewonnen."

 

by René Dretnik

Foto: Dretnik

 

 

 

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?