betboo - tipobet365 - yerli film izle

Trotz gutem Herbst sieht MAC noch viel Steigerungspotential!

Mit insgesamt 26 Punkten aus 13 Spielen nur 2 Punkte hinter den Top 3 der 1. Klasse A auf dem 4. Platz zu überwintern, wäre für den Margaretner AC eigentlich ein Grund zufrieden Bilanz zu ziehen, doch "sobald man zufrieden ist, beginnt man einen Schritt rückwärts zu gehen" ist sich der Trainer Peter Reinsperger bewusst. Auch oder gerade deswegen sieht er noch jede Menge Verbesserungspotential in der Rückrunde. Wie er seine Mannschaft sieht und die Chancen auf eine Verbesserung in der Tabelle einschätzt, hat er mir im Gespräch verraten.

Junge Mannschaft mit viel Potential!

Dass es im Herbst noch wesentlich besser hätte laufen können, als es ohnehin lief, davon ist der Chefcoach überzeugt. "Wir haben eine sehr junge Mannschaft und eine gewisse Konstanz zu entwicklen, ist Teil des Reifeprozesses. Diesen werden meine Jungs aber auf jeden Fall erfolgreich vollziehen." Man hat im Sommer einen Umbruch in der Mannschaft vollzogen, der natürlich Zeit braucht und diese Zeit bekommen Team und Trainerstab. "Wenn man auf lange Sicht erfolgreich sein will, muss man auf die Jugend setzen. Wir haben trotz der Jugend einen Platz unter den Top 5 als Ziel ausgegeben und aktuell haben wir dieses Ziel auch erreicht. Das heißt natürlich nicht, dass wir uns zurücklehnen können, denn das wäre der absolut falsche Weg." Im Frühjahr gilt es laut Reinsperger, auch einmal die engen Partien für sich zu entscheiden und sich für die guten Leistungen in Spielen zu belohnen. "Das dauert zwar ein wenig, denn in einer Mannschaft gibt es viele unterschiedliche Charaktere, doch ich bin optimistisch, dass uns das gelingen wird."

Unberechenbarer werden!

Ziel der Vorbereitung, die am 04.02. beginnt, ist es der Mannschaft mehrere "Gesichter" zu geben. "Wir wollen nicht nur stur ein System spielen und damit ausrechenbar werden, sondern möglichst flexibel agieren können. Dies soll auch das Interesse von anderen Vereinen wecken, denn "das ist das größte Kompliment an mich und den Verein, wenn unsere Spieler ins Blickfeld anderer Vereine geraten". Dass die Mannschaft von Reinsperger Cleverness ausstrahlen möchte, soll ein Vorteil sein. Die geistige Frische kann in so manchen Spielen den Unterschied ausmachen und hilft enorm in der Weiterentwicklung der jungen Spielern. Voreilig agiert man jedoch nicht: "Wir wollen von Spiel zu Spiel gehen und dann am Schluss schauen was rauskommt", so MAC-Coach Peter Reinsperger.

 

Marco Wiedermann