Vereinsbetreuer werden

SV Rojava bleibt nach Torfeuerwerk unbesiegt!

SC Gradisce
SV Rojava

SC Gradisce konnte SV Rojava nicht viel entgegensetzen und verlor das Spiel mit 3:7. Die Gäste ließen den Hausherren nach dem eigenen 6:0 ein wenig vom Spiel und sie ein wenig Ergebniskosmetik betreiben. Am Ende stand der Auswärtssieg jedoch zu keinem Zeitpunkt der Partie in Frage.


Gäste im Torrausch

Für das erste Tor sorgte Saleh Alhajaj. In der zehnten Minute traf der Spieler von SV Rojava ins Schwarze. Bashar Alhamade schoss die Kugel zum 2:0 für die Gäste über die Linie (18.). Aref Khalaf legte in der 22. Minute zum 3:0 für SV Rojava nach. Bis zur Pause hielt die Defensive von Gradisce dicht, sodass sich der Vorsprung von SV Rojava nicht weiter vergrößerte.

Erst nach halbem Dutzend eigene Treffer

Für endgültig klare Verhältnisse sorgten die Treffer von Harout Toma (50.), Alhajaj (51.) und Khalaf (66.). Dominik Direder versenkte den Ball in der 68. Minute im Netz von SV Rojava. Kaan Bakar traf zum 2:6 zugunsten von SC Gradisce (75.). Khalaf gelang in den Schlussminuten noch ein weiterer Treffer für SV Rojava (86.). Am Ende punktete SV Rojava dreifach bei Gradisce.

SC Gradisce muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als vier Gegentreffer pro Spiel. Die Abstiegssorgen des Gastgebers sind nach der klaren Niederlage größer geworden. Die formschwache Abwehr, die bis dato 43 Gegentreffer zuließ, ist ein entscheidender Grund für das schlechte Abschneiden von Gradisce in dieser Saison. SC Gradisce musste sich nun schon siebenmal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Da Gradisce insgesamt auch nur zwei Siege und ein Unentschieden vorweisen kann, sind die Aussichten ziemlich düster.

Mit 24 Punkten aus zehn Partien ist SV Rojava noch ungeschlagen und rangiert derzeit auf dem zweiten Tabellenplatz. SV Rojava ist noch ungeschlagen. Es stehen mittlerweile sieben Siege und drei Unentschieden zu Buche.

Mit 24 Punkten auf der Habenseite herrscht bei SV Rojava eitel Sonnenschein. Hingegen ist bei SC Gradisce nach vier Spielen ohne Sieg der Wurm drin.

Als Nächstes steht für Gradisce eine Auswärtsaufgabe an. Am Sonntag (12:00 Uhr) geht es gegen FC Polska. SV Rojava tritt bereits einen Tag vorher gegen Margaretner AC an.

1. Klasse A: SC Gradisce – SV Rojava, 3:7 (0:3)

  • 10
    Saleh Alhajaj 0:1
  • 18
    Bashar Alhamade 0:2
  • 22
    Aref Khalaf 0:3
  • 50
    Harout Toma 0:4
  • 51
    Saleh Alhajaj 0:5
  • 66
    Aref Khalaf 0:6
  • 68
    Dominik Direder 1:6
  • 75
    Kaan Bakar 2:6
  • 84
    Marco Rauscher 3:6
  • 86
    Aref Khalaf 3:7

 

 

 

Werde Vereinsbetreuer und pflege Sponsoren-Logos, Spieler- und Funktionärsdaten ein!