Vereinsbetreuer werden

6:0 - Schwemm schenkt Kopten halbes Dutzend ein!

UFK Schwemm
SC Kopten

UFK Schwemm-De La Salle kannte am Samstagnachmittag mit seinem hoffnungslos unterlegenen Gegner SC Kopten keine Gnade und trug einen 6:0-Erfolg davon. Im Vorfeld war man sich einig, dass der Sieger nur UFK Schwemm-De La Salle heißen konnte. Der Verlauf der 90 Minuten bestätigte schließlich diesen Eindruck. Stärkster Mann am Feld war Philip Bosek, der gleich vier der sechs Treffer erzielte.


Bosek-Festspiele beginnen

Seinen ersten Treffer erziele er bereits nach etwas mehr als 10 Minuten. Philip Bosek brachte UFK Schwemm in der zwölften Minute in Front. Danach dauerte es ein wenig bis der nächste Treffer fallen sollte. Die Gäste standen in dieser Phase nicht schlecht, ließen nicht viel an Möglichkeiten für die Gastgeber zu. Martin Josef Goller schoss die Kugel zum 2:0 für das Heimteam über die Linie (35.). Mit der Führung für UFK Schwemm-De La Salle ging es in die Kabine.

Kopten zerfällt

Nach dem Seitenwechsel war jedoch Schluss mit lustig, die Gastgeber machten nun richtig ernst und bauten die Führung aus, indem Bosek zwei Treffer nachlegte (55./67.). Den Vorsprung von UFK Schwemm-De La Salle ließ Christopher Matzaljk in der 72. Minute anwachsen. Bosek führte sein Team heute beinahe im Alleingang zum Erfolg: Mit dem 6:0 war er schon das vierte Mal an diesem Tag erfolgreich (93.). Am Ende kam UFK Schwemm gegen Sportclub der Kopten zu einem verdienten Sieg.

Das Ergebnis hatte Auswirkungen auf die Tabelle, in der UFK Schwemm-De La Salle auf den siebten Rang kletterte. Der Angriff von UFK Schwemm wusste bisher durchaus zu überzeugen und schlug schon 20-mal zu. Drei Siege, zwei Remis und zwei Niederlagen tragen zur Momentaufnahme von UFK Schwemm-De La Salle bei. UFK Schwemm ist seit vier Spielen unbezwungen.

SC Kopten muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als drei Gegentreffer pro Spiel. Die chronische Abwehrschwäche zeigte sich auch im Spiel gegen UFK Schwemm-De La Salle – Sportclub der Kopten bleibt weiter unten drin. Die formschwache Abwehr, die bis dato 24 Gegentreffer zuließ, ist ein entscheidender Grund für das schlechte Abschneiden von SC Kopten in dieser Saison. Nachdem in den letzten fünf Spielen kein Sieg verbucht wurde, büßte Sportclub der Kopten im Tableau Plätze ein und rangiert aktuell nur auf Rang 13.

UFK Schwemm tritt kommenden Samstag, um 16:00 Uhr, bei ASV Gartenstadt an. Einen Tag später empfängt SC Kopten FC Mauerwerk 1b.

1. Klasse B: UFK Schwemm-De La Salle – Sportclub der Kopten, 6:0 (2:0)

  • 12
    Philip Bosek 1:0
  • 35
    Martin Josef Goller 2:0
  • 55
    Philip Bosek 3:0
  • 67
    Philip Bosek 4:0
  • 72
    Christopher Matzaljk 5:0
  • 93
    Philip Bosek 6:0

 

 

 

Werde Vereinsbetreuer und pflege Sponsoren-Logos, Spieler- und Funktionärsdaten ein!